Gesundheit Praxistipps

Cranberry hilft gegen Blasenentzündung

Ob im Sommer beim Schwimmen, im Winter oder an kühlen Herbst- oder Frühlingstagen, viele Frauen sind in dieser Zeit besonders anfällig für eine Blasenentzündung. Eine Harnweginfektion - sie wird auch Zystitis genannt - wird durch Escherichia Coli-Bakterien verursacht. Wenn der Körper unterkühlt ist, fördert dies die Entstehung einer Blasenentzündung zusätzlich. Mit der Cranberry kann eine Blasenentzündung verhindert werden, doch auf welche Weise geschieht dies?

Cranberry hilft gegen Blasenentzündung

Cranberry hilft gegen Blasenentzündung

Die Escherichia Coli-Bakterien nisten sich in der Blase ein. Dies führt zu vermehrtem Harndrang und Brennen beim Wasserlassen. Außerdem werden durch die Escherichia Coli-Bakterien Schmerzen und Schwellungen in der Blase und den Nieren ausgelöst. Es kann zu Blutungen beim Wasserlassen kommen.

Blasenentzündung: Frauen haben eine kürzere Harnröhre als Männer

Aus diesem Grund sind sie auch häufiger von einer Blasenentzündung betroffen. Eine Antibiotikabehandlung bringt bei vielen Patienten keinen dauerhaften Erfolg. Schon nach kurzer Zeit kann eine erneute Blasenentzündung auftreten, weil nach einer Antibiotikabehandlung noch restliche Escherichia Coli-Bakterien an der rauen Blasenwand haften bleiben. Diese Bakterien vermehren sich dann wieder und führen erneut zu einer unangenehmen Blasenentzündung.

Die Cranberry kann diesen Teufelskreis durchbrechen

Schon bei den amerikanischen Indianern war die Cranberry wegen ihrer heilenden Eigenschaften sehr geschätzt. Die Medizinmänner machten Umschläge mit Cranberrys, um damit das Gift aus den Pfeilwunden zu ziehen. Auch die Seeleute hatten Cranberrys in ihren Schiffsladungen, weil der hohe Vitamin C-Gehalt dieser Früchte sie vor Skorbut schützen konnte.

Der Saft der Cranberry oder Kapseln mit Cranberry Extrakt können die Vermehrung der Escherichia Coli-Bakterien eindämmen. Nimmt man täglich etwa 300 Milliliter Cranberry Saft oder etwa 90 Milliliter Cranberry Muttersaft ein, kann die Häufigkeit der Harnweginfekte um mehr als die Hälfte gesenkt werden. Wer den Saft nicht mag, kann mit hochdosierten Tabletten, Lutschtabletten oder Kapseln den gleichen Effekt erreichen.

Wie wirkt die Cranberry bei Blasenentzündung?

Die pflanzlichen Wirkstoffe in der Cranberry – dies sind vor allem verdichtete Tannine (Proanthocynanidine) – verhindern, dass die Bakterien an der rauen Blasenwand festhaften können. Eine Ausbreitung der Escherichia Coli-Bakterien wird dadurch verhindert, denn sie werden mit dem Urin ausgeschieden.

Tipp: Die Cranberry ist ideal zur dauerhaften Vorbeugung von Blasenentzündungen geeignet. Bei einer Antibiotikabehandlung kann es zu einer Resistenzbildung, einer Schädigung der Darmflora oder zu einer Pilzinfektion kommen. Dies ist bei der Einnahme von Cranberry Präparaten nicht der Fall.

Bildnachweis: gitusik / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: