Familie Praxistipps

Coole Hitzetipps für die ganze Familie

Lesezeit: 2 Minuten Wir wünschen uns alle einen tollen Sommer, aber muss es gleich wieder eine extreme Hitzewelle sein? Wer nicht gerade seinen Urlaub am Strand verbringt, leidet rasch unter den stechenden Strahlen der Sonne. Wenn Ihnen gerade der Schweiß in Bächen vom Körper rinnt, sollten Sie sich ein schattiges Plätzchen suchen. Und mit unseren erfrischenden Hitzetipps bleibt auch Ihre Familie cool.

2 min Lesezeit

Coole Hitzetipps für die ganze Familie

Lesezeit: 2 Minuten

Wasser trinken
Ist der Flüssigkeitshaushalt stabil, kann Ihr Körper die Hitze viel besser vertragen. Ältere Menschen und kleine Kinder vergessen oft zu trinken. Das kann zu Kreislaufproblemen führen. Der wichtigste Tipp gegen die Hitze ist simpel: Trinken Sie viel. Neben Wasser bieten sich auch stark verdünnte Fruchtsäfte als Durstlöscher an. Gewöhnen Sie sich an, auf Ausflügen immer eine ausreichende Menge an Getränken mitzunehmen. Aber auch am Arbeitsplatz oder beim Sport sollte eine Trinkflasche immer in Reichweite stehen.
Vorsicht bei eisgekühlten Getränken. Die Erfrischung dauert nicht lange an. Um das Getränk verdauen zu können, muss es Ihr Körper erst erwärmen. Sie schwitzen mehr als vorher.

Hitze aussperren
Durch die klimatischen Veränderungen hat die Sonne auch in unseren Breiten an Intensität gewonnen. Was für uns neu ist, gehört in südlichen Regionen zur Routine. Lernen wir einige Tipps gegen die Hitze von unseren Nachbarn. In Frankreich und Spanien werden tagsüber die Fenster verdunkelt oder mit Läden verschlossen. Erst in den kühlen Abend- und Morgenstunden wird gelüftet.

Belastende Mahlzeiten
Meistens greifen wir nur aus Gewohnheit zu schweißtreibendem Kaffee und fetten Speisen. Vertrauen Sie auf Ihren Körper und akzeptieren Sie Ihren mangelnden Appetit. Obst und Salate sind bei Hitze eine tolle Alternative. Bieten Sie Speisen an, die auch lauwarm oder kalt lecker schmecken: frische Gemüsesuppe oder Kaltschale.
Wenn es in der Wohnung zu heiß wird, können Sie das Essen auch nach draußen verlagern. Platz für ein leckeres Picknick finden Sie überall.

Erfrischung zwischendurch
Die Hitze zerrt an den Nerven, alle sind gereizt. Jetzt hilft eine kleine Abkühlung. Lassen Sie lauwarmes Wasser über die Hände und Pulsadern laufen. Nachts können Sie sich und Ihre Kinder mit einem Waschlappen abreiben. Wenn das Wasser auf der Haut verdunstet, sorgt es zusätzlich für Abkühlung. Wie beim Trinken bietet eiskaltes Wasser keine Abkühlung, weil der Körper den Wärmeverlust wieder ausgleichen wird. 

Hitzetipps für Ausflüge
Die Sonne heizt Ihr Auto zu einem wahren Glutofen auf. Wenn Sie trotzdem fahren müssen, sollten Sie möglichst im Schatten parken oder die Scheiben mit einem Sonnenschutz abdecken. Sonnenblenden für Kinder gibt es mit witzigen Motiven. Feuchte Tücher sorgen zusätzlich für einen frischen Kick. Nach einer längeren Fahrt klebt die Kleidung unangenehm am Körper. Wenn es Möglichkeiten zum Umkleiden gibt, ziehen Sie frische Kleidung an.

Gesundheitstipps
An heißen Tagen ist unser Körper längst nicht so belastbar wie sonst. Verschieben Sie anstrengende Tätigkeiten oder erledigen Sie sie in den kühleren Morgen- und Abendstunden.  
Durch die erhöhten Ozonwerte können sich auch Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Schwindel melden. Beherzigen Sie unseren Hitzetipp und achten Sie auf Ihren Körper. Wenn Sie sich angeschlagen fühlen, sollten Sie sich lieber ins Haus zurückziehen und sich ausruhen.
Geschwollene Beine können Sie mit einem Wasserstrahl erfrischen und dann hochlagern.

Sonnen ohne Reue
Greifen Sie bei einem längeren Aufenthalt in der Sonne immer zu einem Sonnenschutzmittel. Ihre Haut wird es Ihnen danken, wenn Sie sich nicht in die pralle Mittagshitze legen. Auch im Schatten können Sie bräunen. Kinder brauchen einen hohen Sonnenschutzfaktor. T-Shirt und Sonnenkäppi schützen die empfindliche Haut vor den gefährlichen Sonnenstrahlen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: