Computer Praxistipps

Computerlexikon immer dabei mit eBooks oder App für iPhone und iPad

Lesezeit: 3 Minuten Rätseln Sie manchmal über eine Abkürzung oder einen Fachbegriff aus der IT- oder Telekommunikationswelt? In zwei eBooks und der kostenlosen App "PC-Lexikon" für iPhone und iPad können Sie die Bedeutung nachschlagen, ein Internetzugang ist dafür nicht erforderlich.

3 min Lesezeit

Computerlexikon immer dabei mit eBooks oder App für iPhone und iPad

Lesezeit: 3 Minuten

IT-Fachbegriffe auf Hunderten von Seiten im eBook oder einer App

Es gibt etliche Bücher zum Nachschlagen von PC-Fachbegriffen, wie "Das große PC-Lexikon" von Data Becker, das "Computerlexikon" von ComputerBild, das "Computer-Lexikon" von Markt&Technik und "Das Lexikon der PC-Fachbegriffe" der VNR AG.

Suchen Sie jedoch ein PC-Lexikon oder Computerlexikon in Form eines eBooks oder einer App für iPhone oder iPad, stehen Ihnen nur drei Werke zur Auswahl:

  • "Fachbegriffe Datenverarbeitung: Lexikon mit Definitionen aus der Informationstechnik", Autor Andreas Wegner, 22,92 Euro, bei Amazon erhältlich, zum Lesen wird die kostenlose Kindle-App benötigt.
  • "Computer Lexikon 2012", Autor Christoph Prevezanos, 15,92 Euro, im Online-Shop von Markt&Technik erhältlich, zum Lesen wird ein PDF-Reader benötigt
  • Die App "PC-Lexikon" der VNR AG, die im App Store kostenlos angeboten wird.

Die eBooks enthalten den Inhalt der jeweils rund 1.000 Seiten dicken Computerlexika, die App "PC-Lexikon" den Inhalt des rund 500 Seiten umfassenden gedruckten Buchs "Das Lexikon der PC-Fachbegriffe". Der größere Seitenumfang der eBooks hat für Sie den Vorteil, dass die Beschreibungen der Fachbegriffe umfangreicher sind.

Die App "PC-Lexikon" hat dagegen kurze Texte, denn hier liegt der Fokus auf Begriffsdefinitionen und eine möglichst große Anzahl Einträge. Es sind laut Beschreibung rund 6.000 Fachbegriffe und Kürzel enthalten. Zu den eBooks ist die Anzahl der Fachbegriffe nicht angegeben.

Wie Sie in der kostenlosen App "PC-Lexikon" nach Fachbegriffen suchen

Die Universal-App für iPhone und iPad ist sehr einfach zu bedienen. Direkt nach dem Start wird die Liste der Begriffe mit dem Suchen-Feld angezeigt. Sie gelangen auch jederzeit über das Symbol "Lexikon" zu dieser Liste der Fachbegriffe.

Im Suchen-Feld geben Sie einen Fachbegriff ein oder diktieren ihn beim iPhone 4s, indem Sie das Mikrofon-Symbol auf der Tastatur drücken, das Wort sprechen und anschließend auf die Schaltfläche "Fertig" tippen.

Die Suche erfolgt wahlweise im Volltext des PC-Lexikons oder wird mit der Auswahl der Schaltfläche "Verzeichnis" auf die Liste der Fachbegriffe begrenzt. Zum Schmökern im PC-Lexikon blättern Sie jedoch besser durch die Einträge.

Das "Blättern" durch das Lexikon geht besonders schnell über die Buchstabenleiste auf der rechten Seite. Legen Sie dazu den Finger dort auf und die Leiste färbt sich grau. Jetzt bewegen Sie den Finger entlang der Buchstabenleiste bis der gewünschte IT-Fachbegriff angezeigt wird oder Sie in dessen Umfeld gelangen. Dann lassen Sie die Buchstabenleiste los und tippen direkt auf den Eintrag.

Das Suchen-Feld wird während des Blätterns ausgeblendet. Benötigen Sie es zurück, tippen Sie einmal oben rechts auf die Buchstabenleiste oder blättern an den Anfang der Einträge.

Die App "PC-Lexikon" merkt sich, welchen Begriff Sie zuletzt nachgeschlagen haben und zeigt Ihnen diesen beim erneuten Starten der App immer als Erstes an – ein schneller Zugriff darauf ist somit immer gewährt.

Ist Ihnen die Schrift zu klein, so können Sie diese über das Buchstabensymbol in der oberen rechten Ecke in zwei Schritten erhöhen.

Häufiger benötigte Suchbegriffe des PC-Lexikons in der Merkliste speichern

Benötigen Sie einen Fachbegriff häufiger, tippen Sie oben rechts auf das Plussymbol und er wird in die Merkliste übernommen. Die so als Favoriten gekennzeichneten Fachbegriffe sind dann über das Symbol Merkliste direkt erreichbar. Einträge in der Merkliste lassen sich auch wieder auf zwei Wegen löschen:

  • Sie tippen oben rechts auf „Bearbeiten“ und bei allen Einträgen erscheint ein rotes Symbol mit weißem Minuszeichen. Drücken Sie auf das Symbol der Einträge, die Sie aus der Merkliste (nicht aus dem PC-Lexikon) löschen möchten. Das Minuszeichen dreht sich in die Senkrechte und es erscheint hinter den Einträgen die Schaltfläche Löschen. Einmal darauf getippt und der betreffende Eintrag wird entfernt.
  • Schneller geht meist, wenn Sie von rechts nach links über den betreffenden Eintrag streichen. Dann erscheint ebenfalls die „Löschen“-Schaltfläche, die Sie zum Entfernen des Eintrags drücken.

Das Bonus-Symbol mit Sonderzeichen, Dateiendungen, Top Level Domains und Netlingo

Sehen Sie sich auch das Symbol Bonus näher an, denn hier verstecken sich in der App „PC-Lexikon“ die Erklärungen von Sonderzeichen, Dateiendungen, Top Level Domains und von Netlingo. Darunter sind die Kürzel aus der Internetsprache zu verstehen, die in Chats, E-Mails und bei sozialen Netzwerken wie Twitter verwendet werden.

Wichtige Hinweise in der Info unbedingt beachten

Hinter dem Symbol „Info“ finden Sie das Impressum und Informationen zum Fachverlag für Computerwissen. Schauen Sie sich unbedingt die Informationen unter „Wichtige Hinweise“ an, denn dort ist einiges zur Formatierung innerhalb des PC-Lexikons erklärt.

Die Fachbegriffe sind fett gekennzeichnet, Pfeile verweisen auf andere Einträge im PC-Lexikon, die wiederum in grauer Schrift gesetzt wurden. Erklärt sind auch die in den Beschreibungen verwendeten Abkürzungen wie Adj. für Adjektiv oder Subst. für Substantiv.

Zu den Einträgen in der App „PC-Lexikon“ sind auch die Artikel (der, die, das) angegeben und es wird über Ziffern auf mehrfache Bedeutungen hingewiesen. Ferner sind die verwendeten Symbole erklärt, etwa die Schere bei den Dateiendungen oder das Handy-Symbol bei Fachbegriffen aus dem Telekommunikationsbereich.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: