Computer Praxistipps

Cloud-Speicher: Jede Menge Vorteile durch Datenspeicherung im Internet

Lesezeit: < 1 Minute Die steigende Anzahl von Endgeräten verlangt nach einer zentralen Speicherung für Daten. Nur so können Sie Dokumente, Fotos und Videos auf jedem PC genauso einfach öffnen, wie auf einem Smartphone oder Tablet. Die Speicherform im Internet wird als Cloud-Speicher bezeichnet. In diesem Beitrag erfahren Sie alles über Anbieter und Gratisangebote für den Datenspeicher in der Wolke.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Cloud-Speicher: Jede Menge Vorteile durch Datenspeicherung im Internet

Lesezeit: < 1 Minute

Für Speicherplatz im Internet sprechen viele Gründe. Das wichtigste Argument ist die zentrale Datenspeicherung. Dokumente, Bilder, Videos & Co., die im Cloud-Speicher abgelegt sind, stehen auf allen Endgeräten mit Internetzugriff zur Verfügung. Zusätzlich lassen sie sich leicht mit anderen Nutzern teilen. So können Sie Kollegen Dokumente zur Bearbeitung freigeben, die Sie in der Cloud erstellt haben oder Fotos direkt aus dem Urlaub an die Familie oder Freunde senden.

So bekommen Sie Cloud-Speicher gratis

Während Sie für den Speicherplatz auf der lokalen Festplatte bezahlen müssen, ist das Ablegen von Daten im Cloud-Speicher, mit allen Vorteilen, gratis. Allerdings sind die Kapazitäten begrenzt. Microsoft bietet Ihnen mit seinem OneDrive (vormals SkyDrive) genau wie Google mit Google Drive aktuell 15 GB Gratisspeicher. Zahlende Kunden können die Speicherkapazität aber erweitern.

Eine detaillierte Aufstellung der Anbieter mit Angabe des Gratisspeichers und der Kosten für eine Erweiterung finden Sie hier.

Wie verwalte ich Daten im Cloud-Speicher

Die Verwaltung von Daten im Cloud-Speicher ist besonders einfach. Alle namhaften Anbieter bieten Ihnen eine Gratis-Software für den PC an. Die legt in der Regel bei der Installation einen gesonderten Ordner auf der lokalen Festplatte Ihres Rechners an. Alle Daten, die Sie hier ablegen, werden automatisch mit der Cloud synchronisiert. So sind PC und Cloud-Speicher immer auf dem gleichen Stand. Der Cloud-Speicher dient also auch als Backup für den Ernstfall.

Auch für Smartphones gibt es entsprechende Apps. So erweitern Sie indirekt die Speicherkapazität der mobilen Endgeräte, weil Sie Dateien und Bilder einfach aus der Cloud laden, anstatt sie im meist knapp bemessenen Speicher des Smartphones abzulegen. Nicht zuletzt lassen sich auch Bilder vom Smartphone mit Cloud-Apps, wie beispielsweise Dropbox, automatisch synchronisieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: