Lebensberatung Praxistipps

Charisma, was ist das? Begeistern Sie Ihr Umfeld mit Charisma

Lesezeit: < 1 Minute Der Artikel beleuchtet das Phänomen Charisma. Was ist Charisma und wo ist der Unterschied zu Charme? In dieser 10-teiligen Serie lernen Sie, wie Sie Andere von sich und Ihren Ideen überzeugen können.

< 1 min Lesezeit

Charisma, was ist das? Begeistern Sie Ihr Umfeld mit Charisma

Lesezeit: < 1 Minute

Charisma, was ist das?
In dieser 10-teiligen Serie erfahren Sie, was Charisma ist, wie es sich auswirkt und wie Sie es gezielt bei sich schulen können, um andere von sich und Ihren Ideen oder Visionen zu überzeugen.

Eine positive Ausstrahlung, Energie und Sicherheit, verbunden mit Fachwissen: Das sind ideale Voraussetzungen für Erfolg. Im beruflichen Kontext wird jedoch das Fachwissen meist überbewertet. Denn eine weitaus größere Rolle spielt hier die Überzeugungskraft, Ausstrahlung oder eben das Charisma.

Woher kommt das Wort Charisma?
Das griechische Wort chárisma (Gnadengabe) hatte ursprünglich eine religiöse Bedeutung. Gemeint war, andere Menschen zu inspirieren, zu überzeugen und zu führen. Mit Charisma kamen Menschen damals schnell in den Bereich einer heilsbringenden Figur, wurden zum Propheten, Helden oder Heiligen ernannt.

Wenn wir an charismatische Menschen denken, sind das oft Menschen, die Andere auf eine besondere Art und Weise begeistern. Meist sind es sowohl gute Zuhörer als auch Redner, die sehr bildhaft sprechen. Damit zielen sie direkt auf unsere Emotionen als Zuhörer ab.

Charismatiker scheinen unsere Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte zu kennen und sprechen genau diese mit einer intuitiven Sicherheit an.

Mit einer charismatischen Ausstrahlung öffnen sich viele Türen wie von selbst. Kontakte und Beziehungen entstehen wesentlich leichter, da Charismatiker die Emotionen UND damit die Beziehungsebene der Menschen ansprechen.

Charme und Charisma
Charismatiker wirken als überzeugende Persönlichkeit mit Kraft und Zuversicht, voller Begeisterung und Motivationskraft vor allem auf der Ebene der Emotionen menschlicher Kommunikation. Hier entstehen Sympathie oder Antipathie. Deshalb ist der Begriff Charisma auch gar nicht so weit entfernt von Charme.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: