Lebensberatung Praxistipps

Charisma wächst durch Visionen

Lesezeit: 2 Minuten Wir alle kennen große Visionäre. Martin Luther King, Nelson Mandela und viele andere. Und oftmals sind diese großen Visionäre auch große Charismatiker. Dies ist kein Zufall. Denn zwischen Charisma und Visionen gibt es eindeutige Zusammenhänge. Nur wer über entsprechende Visionen verfügt, kann überhaupt ausstrahlende Kraft bis zum Charisma entwickeln.

2 min Lesezeit

Charisma wächst durch Visionen

Lesezeit: 2 Minuten

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen". Diese Aussage Helmut Schmidts hat für viele Lacher gesorgt, wahrer wird sie dadurch dennoch nicht. So sehr ich vor diesem prägenden Politiker meinen Hut ziehe – zu diesem Zitat wird er meine Zustimmung nicht erhalten. Und ich bin froh darüber, dass er damit keine wahre Aussage getroffen hat. Denn was wäre dieser Welt alles versagt geblieben ohne die Visionen großer Menschen. Natürlich spreche ich auch vom Charisma – sicherlich aber nicht nur.

Keine Entwicklung ohne Visionen
Ohne die Visionen all derer, die etwas auf diesem unserem Planeten gestaltet haben, die Entwicklung vorangetrieben haben, würden wir vermutlich heute noch auf den Bäumen leben. Nichts, aber auch gar nichts entsteht, ohne dass ein Mensch davon zuerst einmal eine Vision hat. Selbst Helmut Schmidt dürfte nicht frei von Visionen gewesen sein – zu unserem und seinem Glück. Doch wann spricht man eigentlich von Visionen? Wäre das Wort "Ziele" nicht passender?

Dem Ziel gehen die Visionen voraus
Das Ziel markiert einen Endpunkt, den es zu erreichen gilt, die Visionen gehen darüber hinaus und finden meist schon statt, bevor überhaupt ein genaues Ziel ausgearbeitet wurde. Visionen zeigen den bestmöglichen Zustand an, das gelöste Problem, das Ideal. Visionen erlauben sich auch, unrealistisch zu sein, bevor sie durch ein Ziel auf ein erreichbares Maß geschrumpft werden. Visionen sind vergleichbar mit Träumen, sind Ideen, sind schöpferisch und kreativ. Und: Visionen bewegen Menschen emotional.

Kein Charisma ohne Visionen
Denn die Visionen, der Mut einen Traum zu leben, die schöpferische Kreativität, aber auch die Durchhaltekraft, der Glaube an das Gelingen und der unbedingte Einsatz für die Ideen und Visionen sind die Zutaten, die aus einem Menschen mit Ausstrahlung einen Charismatiker werden lassen. Diese Besessenheit von der Idee und diese unbedingte Überzeugung von den eigenen Visionen überzeugen wiederum andere Menschen zutiefst, und lassen das Vertrauen auf den Charismatiker und Visionär wachsen.

Visionen berühren andere Menschen zutiefst
Denn in jedem von uns ist das Samenkorn der Weiterentwicklung verankert. Der Mensch strebt nach Fortentwicklung, nach Problemlösung. Aus diesem Grund sind Menschen von den Visionen Anderer vor allem dann in besonderem Maße fasziniert, wenn die Visionen sich auf die Lösung eines Problems beziehen, dass die Allgemeinheit in ihrer Entwicklung hemmt.

Eigene Visionen entwickeln
Es gibt viele Möglichkeit, selber Visionen zu entwickeln, in Charisma-Trainings und Seminaren lernt man spezielle Techniken dazu. Beginnen Sie aber generell bei sich selber, Ihren eigenen Interessen und Ideen, Problemen, die sich in Ihrem Leben stellen. Verlieren Sie dennoch dabei niemals die Mitmenschen aus den Augen. Denn vielleicht begeistern Sie sich ja für ein Thema, dass viele Menschen betrifft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: