Homöopathie Praxistipps

Cantharis bei Blasenentzündung

Lesezeit: < 1 Minute Neben Berberis vulgaris gilt Cantharis als das homöopathische Mittel, welches am häufigsten zur Behandlung einer Blasenentzündung zum Einsatz kommt. Cantharis wird dann verordnet, wenn der Urin nur tropfenweise abgeht und ein ständiger Harndrang besteht.

< 1 min Lesezeit
Cantharis bei Blasenentzündung

Cantharis bei Blasenentzündung

Lesezeit: < 1 Minute

Cantharis in der homöopathischen Behandlung von Blasenentzündungen

Das homöopathische Mittel kann als Akutmittel oder auch als chronisches Mittel bei Blasenentzündungen zur Anwendung kommen. Als Auslöser kommen sexuelle Ausschweifungen oder ein starker Kaffeekonsum in Betracht. Nachts und durch Berührung verschlimmern sich die Beschwerden. Reiben und kalte Anwendungen bessern die Beschwerden.

Charakteristische Beschwerden einer Blasenentzündung bei Cantharis

Eine Blasenentzündung, die gut auf Cantharis anspricht, geht mit heftigen brennenden oder schneidenden Schmerzen einher. Manchmal sind die Schmerzen so stark, dass Betroffene beim Wasserlassen schreien müssen. Der Urin geht nur tropfenweise ab und der Harndrang besteht auch nach dem Wasserlassen weiter unvermindert fort. Es kommt zu krampfartigen Schmerzen in der Blase. Die Schmerzen werden als unerträglich empfunden.

Begleitende Beschwerden einer Blasenentzündung bei Cantharis

Eine Blasenentzündung, die gut auf Cantharis anspricht, geht häufig mit einer Magenschleimhautentzündung einher oder folgt dieser. Auch brennende Kopfschmerzen sind eine häufige Begleiterscheinung einer Blasenentzündung die mit Cantharis behandelt werden kann. Die Stimmung der Betroffenen ist oft etwas gedrückt oder sie wechselt zwischen Fröhlichkeit und Traurigkeit.

Andere Indikationen von Cantharis

Das homöopathische Mittel Cantharis ist auch eines der ersten Mittel, die bei Verbrennungen der Haut gegeben werden. Auch bei Verbrennungen im Mund und bei Verbrennungen der Schleimhäute ist Cantharis als homöopathisches Heilmittel angezeigt.

Cantharis kann auch als Konstitutionsmittel angezeigt sein. Menschen die konstitutionell Cantharis brauchen, sind laut Massimo Mangialavori sehr dominant und egoistisch. Häufig sind sie im Beruf sehr erfolgreich und haben wenig für die sozialen Belange ihrer Mitmenschen übrig.

Fazit:
Cantharis ist angezeigt wenn eine Blasenentzündung sehr heftige Beschwerden beim und nach dem Wasserlassen macht. Der Urin geht typischerweise nur tropfenweise ab. Die Schmerzen werden als brennend oder schneidend beschrieben.

Bildnachweis: kochievmv / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: