Hobby & Freizeit Praxistipps

Cake Pops selber machen ohne Backform

Lesezeit: 1 Minute Cake Pops - kennen Sie den neuen Backtrend? Sie würden gerne Cake Pops selber machen, ohne jedoch extra eine Backform und anderes Zubehör zu kaufen? Folgen Sie der Fotoanleitung. Damit gelingen Ihnen die leckeren Kugeln leicht und lecker.

1 min Lesezeit
Cake Pops selber machen ohne Backform

Cake Pops selber machen ohne Backform

Lesezeit: 1 Minute

Cake Pops selber machen

Kennen Sie Cake Pops oder „Kuchen am Stiel“? Für diesen Back-Trend gibt es mittlerweile spezielle Back-Ausstattungen zu kaufen: Rezeptbücher, Formen, Stiele, Streusel zum Verzieren. Es geht jedoch auch ganz einfach. Mit Zutaten und Ausstattung, die Sie bereits in Ihrer Küche haben.

Das brauchen Sie für Cake Pops

  • einen Biskuit- oder Rührteigboden, selbst gemacht oder gekauft.
  • eine Tafel Schokolade
  • einen Becher Frischkäse
  • Schaschlikspieße aus Holz
  • Tesafilm
  • ein Salatsieb

Für die Glasur und Verzierung

  • Schokolade, weiß oder dunkel mit einem Würfel Kokosfett
  • statt Schokoguss können Sie auch Zuckerguss verwenden
  • Streusel aus Zucker oder Schokolade

So gelingen die Cake Pops

  • Schneiden Sie den Kuchenboden in Streifen und schließlich in Würfel.
  • Schmelzen Sie die Tafel Schokolade im Wasserbad. Vorsicht: das Wasser darf nicht kochen. Ebenso darf kein Wasser in die Schokomasse schwappen.
  • Vermengen Sie Kuchenwürfel mit flüssiger Schokolade und Frischkäse mit dem Knethaken des Handrührgerätes.
  • Formen Sie aus der Masse Kugeln.
  • Stellen Sie die Kugeln eine Stunde im Kühlschrank kalt.

Stängel, Guss und Verzierung

  • Schneiden Sie von den Holzspießen die spitzen Enden ab. Kleben Sie immer zwei Spieße mit einem Klebestreifen zusammen. So können Sie später die Kugel am Doppelspieß in zwei Löcher eines Salatsiebes klemmen.
  • Schmelzen Sie die Glasur-Schokolade mit einem Würfel Kokosfett im Wasserbad.
  • Tauchen Sie die Spieße in die heiße Schokolade und schieben sie in die gekühlten Cake Pops-Kugeln. Stellen Sie die Kugeln am Spieß nochmals kurz kalt.
  • Überziehen Sie die Kugeln mit Schokolade. Als Alternative ist auch Zuckerguss möglich.
  • Bestreuen Sie die Kugeln mit Zierrat: Zuckerdeko, Knusperkugeln, gemahlene Nüsse oder Schokostreusel.

Haben Sie Lust auf mehr Leckereien?

Bildnachweis: fieryphoenix / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):