Krankheiten Praxistipps

Bursitis (Schleimbeutelentzündung) der Schulter: Welche Konflikte sind die Ursache?

Lesezeit: 2 Minuten Bei der Schleimbeutelentzündung (Bursitis) an der Schulter handelt es sich um eine rheumatische Erkrankung. Nach meiner Erfahrung sind meist Männer betroffen. Ursache sind oft innere Konflikte, für die Männer anfälliger sind. Welche sind das und was können Sie dagegen tun?

2 min Lesezeit
Bursitis (Schleimbeutelentzündung) der Schulter: Welche Konflikte sind die Ursache?

Bursitis (Schleimbeutelentzündung) der Schulter: Welche Konflikte sind die Ursache?

Lesezeit: 2 Minuten

Männer sind für manche innere Konflikte anfälliger als Frauen. Folgende Konflikte können Auslöser für eine Schleimbeutelentzündung sein:

  • eingeschlossene Aggression
  • revierlos und beeinflussbar sein
  • Selbstablehnung kontra Selbstherrlichkeit
  • anfällig für Ehrkränkung.

Bursitis durch eingeschlossene Wut

Wir erkennen an der Endung -itis, dass wir es nicht nur mit einer Entzündung zu tun haben, sondern auch mit einer Beschwerde, die Aggression anzeigt. Diese Wut wird von den Betroffenen nicht offen ausgelebt, sondern versteckt und mit sich selbst ausgemacht. Männer denken meist, so etwas verraucht schon irgendwie oder es wächst Gras darüber.

Mein Tipp: Finden Sie zunächst heraus, was Sie wütend macht und suchen Sie, wenn möglich, das Gespräch. Falls Sie sehr nervös sind, so machen Sie sich Notizen, was Sie verärgert hat. Sie werden überrascht sein, was sich am anderen Ende der Leitung tut.

Schleimbeutelentzündung der Schulter und das Gefühl der Revierlosigkeit

Bei der Bursitis ist das Ausbreiten der Arme sehr schmerzhaft. Wozu breiten wir die Arme aus? Zum Beispiel, um andere Menschen zu herzen, aber auch, um den Raum um uns herum zu beanspruchen und zu schützen. Wenn Sie unter Bursitis der Schulter leiden, empfinden Sie sich häufig als machtlos. Sie haben den Eindruck, dass Sie kein Revier haben. Oder Sie kommen sich oft vor wie das Gelee zwischen den Fleischstücken.

Mein Tipp: Gegen Schwäche hilft ein Selbstbehauptungstraining, das Sie durch Selbstverteidigung unterstützen können. Konsultieren Sie gegebenenfalls einen Therapeuten.

Bursitis durch Selbstablehnung

Wenn ich feststelle, dass jemand schwach ist, dann frage ich immer: Warum eigentlich? Bei Patienten mit Bursitis der Schulter liegt oft eine heimliche Selbstablehnung vor. Oft ist es eine überkritische Einstellung sich selbst gegenüber. Sie glauben, Sie seien nicht gut genug.

Mein Tipp: Lassen Sie sich aufbauen und erkennen Sie Ihren Wert. Sie sind genauso wichtig, schön und einflussreich wie andere Menschen auch.

Ehrkränkung kann eine Schleimbeutelentzündung hervorrufen

Die Bursitis am Schulter-Arm-Gelenk hat das Thema Macht und Ehrerbietung: Wurde Ihnen „die kalte Schulter gezeigt?“ Wurden Sie durch Entscheidungen der Firmenleitung ihrer Ehre beraubt? Waren Sie an Macht gewöhnt und müssen sich jetzt einer mächtigeren Frau beugen? Hat man Sie „am langen Arm verhungern lassen.“? Die Ehrkränkungen sind im Körper als Entzündung der Schleimbeutel gespeichert.

Mein Tipp: Ihre Entzündungen werden Sie nicht so ohne weiteres los. Bearbeiten Sie die gerade gelisteten Fragen. Lang aufgestaute Wut verraucht meistens nicht einfach durch die Ausübung sanfter Atemübungen.

Bildnachweis: zinkevych / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):