Gesundheit Praxistipps

Burnout: Mangelnde Leistungsfähigkeit

Lesezeit: < 1 Minute Im Burnout fühlen sich die Menschen am Ende Ihrer Leistungsfähigkeit. Und das, obwohl sie sich immer mehr anstrengen! Die chronische Überbelastung fordert ihren Tribut. Wir haben hier nur dieses eine Leben. Warum gehen wir so verschwenderisch damit um? Für welche und für wessen Werte machen wir uns so kaputt? Wer im Burnout steckt, braucht professionelle Hilfe. Der Blick von außen auf die Situation hilft, die persönlichen Fallen aufzudecken. Tapsen Sie nicht länger im Dunkeln!

< 1 min Lesezeit
Burnout: Mangelnde Leistungsfähigkeit

Burnout: Mangelnde Leistungsfähigkeit

Lesezeit: < 1 Minute

Am Ende der Leistungsfähigkeit: Anforderungen

Wenn Sie schon eine Weile auf der Abwärtsspirale unterwegs sind, bekommen Sie zunehmend das Gefühl, den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein. Obwohl Sie sich immer mehr anstrengen, erreichen Sie gefühlt immer weniger.

Am Anfang kann dieses Wirklichkeitserleben noch ausgeglichen werden. Doch irgendwann weicht die Kompensation der Resignation. In diesem Zustand kann dann selbst der Mülleimer nur unter äußerster Anstrengung entleert werden. Jeder Abwasch bedeutet ein Martyrium.

Am Ende der Kräfte

Am Ende der Kräfte sitzen Sie nur noch ausgelaugt vor dem Fernseher. Die Freizeit macht keinen Spaß mehr. Jeder Mensch macht die Phasen der Abwärtsspirale unterschiedlich durch. Es können Phasen übersprungen werden. Ein langes Verharren in der Rückzugsphase mit zynischer Verstimmung ist typisch. Je weiter fortgeschritten das Burnout-Syndrom ist, desto schwieriger kommt man heraus.

Feststecken

Wer noch mitten in der Spirale ist, hat noch nicht erkannt, was er selber zu der Situation beiträgt. Körperliche Warnsignale werden abgetan oder mit Tabletten kaschiert. Der Stolz auf den Perfektionismus ist noch nicht dem Realitätssinn gewichen.

Er verteidigt sich mit Händen und Füßen und hält das Ego aufrecht. Aber keine Seele wohnt gerne in einem Körper, der von falschen, krankmachenden Vorstellungen malträtiert wird. So ist eine Umkehr möglich, wenn Sie ihre Werte neu überdenken. Hierfür braucht es professionelle Hilfe, denn im Burnout wirken Mechanismen, denen man allein nicht auf die Schliche kommt.

Weitere Infos finden Sie in unseren anderen Serien über Burnout

Bildnachweis: alfa27 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: