Lebensberatung Praxistipps

Burn-Out-Prophylaxe: Unbewusste Gedankenmuster

Lesezeit: < 1 Minute Burn-Out liegt nicht, wie viele meinen, am Stress, der außerhalb einer Person entsteht, sondern an inneren Ursachen. Unbewusste Gedankenmuster innerhalb einer Person, die dazu zwingen bestimmte Dinge zu denken oder zu tun, sind die wirklichen Auslöser einer Burn-Out-Krankheit.

< 1 min Lesezeit
Burn-Out-Prophylaxe: Unbewusste Gedankenmuster

Burn-Out-Prophylaxe: Unbewusste Gedankenmuster

Lesezeit: < 1 Minute

Burn-Out Prozesse sind nicht die Folge von Stress schlechthin, sondern von unbewussten, gewohnten Gedankenmustern, die ein Dilemma erzeugen und dabei ständig neuen Stress auslösen. Folgende Gedankenketten sind zeigen dies auf:

Unbewusste Gedankenmuster: Die perfektionistische Persönlichkeit

Der Perfektionist ist davon überzeugt, das einzig gültige Lebensprinzip zu vertreten. An jeder Ecke des Lebens wendet er ein starres Muster an. Im Beruf, im Hobby, sogar in der Liebe. Oft gibt es Lebensbereiche, in denen sich der Perfektionist selbst nicht wohlfühlt mit sich und seiner Welt. Viele Betroffene haben auf ihrem Lebensweg einen Mangel an Anerkennung/Liebe erfahren.

Unbewusste Gedankenmuster: Der idealistische Persönlichkeit

Der Idealist setzt sich sehr ferne Ziele. Wenn der Keller gerade gebaut ist, fokussiert er seine Aufmerksamkeit auf den Ausbau des Dachs. Idealisten lassen sich gern von Ideologien oder Träumen leiten. Visionen können eine gute Orientierung sein, aber sie können auch daran hindern, viele kleine Schritte hintereinander zu tun, den Alltag zu meistern.

Unbewusste Gedankenmuster: Die Helfer-Persönlichkeit

Der Helfer macht sich unersetzlich und bringt dadurch andere in eine Abhängigkeit. Er ist zunächst immer verfügbar, er hat für jeden ein offenes Ohr. Dabei ist der Helfer sehr manipulativ. Die Manipulation kommt meist als große Freundlichkeit daher, seine eigentlichen Motive hält der Helfer darunter verborgen.

Unbewusste Gedankenmuster: Die „keine Grenzen“ setzende Persönlichkeit

Nicht-Nein-sagen-können: Solche Persönlichkeiten haben ihr Verhalten über lange Jahre gelernt. Das sind die Kinder, die nur dann Elternliebe bekommen haben, wenn sie brav waren. Um Nein sagen zu können, ist innere Stärke und Selbstvertrauen nötig, damit man sich auch dann noch gut fühlt, wenn man es aus persönlichen Gründen nicht immer allen recht macht.

Bildnachweis: terovesalainen / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: