Krankheiten Praxistipps

Blutwerte: Cholesterin

Lesezeit: 2 Minuten Blutwerte: Cholesterin kann im Blut nachgewiesen werden und ist ein Anhaltspunkt für Ablagerungen an unseren Gefäßwänden. Nehmen diese immer weiter zu, so kann es zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen. Beides sind lebensbedrohliche Erkrankungen, daher ist ein frühzeitiges Erkennen von Risikofaktoren sehr wichtig.

2 min Lesezeit
Blutwerte: Cholesterin

Blutwerte: Cholesterin

Lesezeit: 2 Minuten

Blutwerte: Wie wird Cholesterin gemessen?

Beim Cholesterin werden zwei Werte gemessen; das LDL (Low-Density-Lipoprotein) und das HDL (High-Density-Lipoprotein).

Es ist immer ein Zusammenspiel von beiden Werten, ist jedoch das LDL stark erhöht, so sind auch die Ablagerungen in den Gefäßwänden dichter und die Gefahr einer Erkrankung steigt. LDL wird vor allem durch zu fettreiches Essen erhöht. Wird bei der Ernährung auf viel Obst, Gemüse und Fisch gesetzt, erhöht sich das HDL (leicht zu merken; hab Dich lieb).

LDL alleine ist nicht gefährlich, es wird aber zu einer tödlichen Gefahr durch unsere freien Radikale. Treffen diese beiden aufeinander, so oxidiert das LDL und wird „ranzig“. Dieses ranzige Cholesterin versuchen unsere Fresszellen zu eliminieren, schaffen es aber nicht zu verdauen und werden immer dicker. Dadurch verkleinert sich der Durchmesser unserer Gefäße und das Blut kann nicht mehr ungehindert fließen. Erkrankungen sind vorprogrammiert!

Tun sie aktiv etwas dagegen und setzen sie die Risiken einfach schachmatt, bevor diese es mit Ihnen tun!

Blutwerte: Cholesterin bei Männern und Frauen

  • Untergrenze: 120 Milligramm pro Deziliter (mg/dl)
  • Obergrenze: 200 Milligramm pro Deziliter (mg/dl)

Oft werden an dieser Stelle Cholesterinsenker von den Ärzten verschrieben. Dies sollte aber sehr gut bedacht sein, denn es geht nicht ohne Nebenwirkungen. Achten Sie lieber auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse und ergänzen Sie das Ganze mit hochwertiger Nahrungsergänzung. Finger weg von gehärteten Fetten, wie Margarine, auch wenn diese einen gewünschten Effekt verspricht!

Gerade in diesem Bereich haben sich das Coenzym Q10 und Omega 3 einen sehr guten Namen gemacht. Diese beiden sorgen dafür, dass die Gefäßwände elastisch bleiben und sich Ablagerungen auflösen oder erst gar nicht mehr ansetzen. So kann man sinnvoll einen Herzinfarkt oder Schlaganfall vorbeugen.

Sie sollten darauf achten, dass beide Ergänzungen in micellierter Form eingenommen werden. Durch die Micellierung werden die einzelnen Partikel wasserlöslich gemacht und gelangen so schneller und besser über den Darmtrakt in die Zellen, wo sie auch wirken können.

Wenn Sie sich jetzt noch genügend Bewegen und regelmäßig an die frische Luft gehen, dann können Sie Ihrem erhöhten Cholesterin adieu sagen und bleiben fit bis ins hohe Alter!

Bildnachweis: Zarathustra / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: