Fotografie Praxistipps

Biometrisches Passbild selber machen

Lesezeit: 1 Minute Sie benötigen eine Kamera mit einer Bildauflösung von mindestens 660 Pixeln und eine Fotomustertafel der Bundesdruckerei, dann ist es gar kein Problem, ein biometrisches Passbild auch selber zu machen. Ein wenig Fotoerfahrung schadet dabei nicht. Was Sie genau beachten müssen, sagen wir Ihnen!

1 min Lesezeit
Biometrisches Passbild selber machen

Biometrisches Passbild selber machen

Lesezeit: 1 Minute

Anforderungen an ein biometrisches Passbild

Wenn Sie ein biometrisches Passbild selber machen, muss dieses mindestens eine Auflösung von 600 Pixeln in einer Größe von 35×45 mm auf qualitativ hochwertigem Fotopapier haben. Zulässig sind auch Schwarz-Weiß-Fotos, bei Farbfotos ist es wichtig, dass eine natürliche Farbgebung, mit neutralen und natürlichen Hauttönen gegeben ist.

Der Hintergrund des Bildes muss einfarbig sein und einen Kontrast zu Gesicht und Haaren herstellen. Grau ist eine gut geeignete Farbe. Die Ausleuchtung muss regelmäßig sein und darf keine Schatten oder Reflexionen verursachen. Schärfe und ein guter Kontrast in allen Gesichtsbereichen sind eine Selbstverständlichkeit.

Richtlinien für ein biometrisches Passfoto

Das Gesicht auf dem biometrischen Passfoto muss zentral platziert, sein und circa 70 bis 80 Prozent des Bildes einnehmen. Die Gesichtshöhe sollte zwischen 32 und 36 mm liegen. Offene, geradeaus blickende Augen, die weder von einem Brillengestell noch von Haaren verdeckt sind, sind unbedingt zu beachten. Der Kopf darf weder geneigt noch gedreht werden und der Mund muss bei einem neutralen Gesichtsausdruck geschlossen sein. Das Gesicht muss vom Kinn an komplett zu sehen sein, Kopfbedeckungen sind nur aus religiösen Gründen erlaubt.

Biometrisches Passbild: Beim selber machen hilft die Bundesdruckerei

Sie merken: Einfach loszulegen und ein biometrisches Passbild selber zu machen, ist gar nicht so leicht. Es gibt so viel zu beachten, dass die Arbeit mit einer Vorlage am sichersten scheint. Schauen Sie, bevor Sie das Bild alleine knipsen auf der Seite der Bundesdruckerei im Internet nach, hier gibt es genaue Anweisungen zu Format und geforderten Richtlinien.

Dort finden Sie auch Beispielfotos im Sinne von richtig/falsch und Sie können dort eine Schablone herunterladen, mit dem Sie Ihr fertiges Passbild auf biometrische Verwendbarkeit untersuchen können.

Bildnachweis: photology1971 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):