Computer Praxistipps

Bildbearbeitung in nur 3 Schritten mit der Fotos-App von Windows 10

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie auf Ihrem Rechner Windows 10 einsetzen, erhalten Sie automatisch die App Fotos. Mit der lassen sich auch große Bildersammlungen ordentlich verwalten. Außerdem bietet Ihnen die Fotoanwendung einige praktische Werkzeuge an, mit denen Sie Ihre Bilder automatisch optimieren oder manuell mit Effekten versehen. Wie Sie die FotoS-App von Windows einsetzen, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Bildbearbeitung in nur 3 Schritten mit der Fotos-App von Windows 10

Lesezeit: 2 Minuten

Bildbearbeitungsprogramme sind häufig teuer und mit einer unüberschaubaren Menge von Funktionen überfrachtet, die bestenfalls Profis benötigen. Wenn Sie nur hin und wieder ein paar Bilder von der Digitalkamera oder Ihrem Smartphone bearbeiten möchten, reicht die kostenlose App Fotos, die Sie mit dem Betriebssystem Windows 10 erhalten, meist völlig aus.

So setzen Sie die App Fotos auf Ihrem Rechner ein

  1. Aktivieren Sie die App wahlweise über das Start-Menü mit dem Kommando "Alle Apps" oder geben Sie "Fotos" in das Suchfeld von Windows ein.
  2. Beim ersten Start durchsucht die Anwendung Ihren Rechner nach Bildern. Dabei werden aber nur die klassischen Bilder-Ordner von Windows durchsucht. Wenn Sie Ihre Bilder in einem anderen Verzeichnis gespeichert haben, klicken Sie oben rechts auf der Programmoberfläche auf das Symbol mit den drei Punkten. Wählen Sie dann "Quellordner für Fotos und Videos auswählen".
  3. Klicken Sie dann unter "Quellen" auf "+ Ordner hinzufügen". Wählen Sie das Verzeichnis aus, in dem Sie Ihre Bilder speichern und klicken Sie dann auf "Diesen Ordner zu ‚Bilder’ hinzufügen".
  4. Wenn Sie jetzt, beispielsweise über die "Esc"-Taste zur Programmoberfläche zurückkehren sind die Bilder, ist der von Ihnen ausgewählte Ordner dort mit einem Vorschaubild zu finden.

So bearbeiten Sie Bilder unter Windows 10 mit der Fotos-App

Die App Fotos unter Windows überzeugt durch eine besonders intuitive Bedienung. So müssen also kein Grafiker sein, um mit dem Programm im Handumdrehen Bilder mit individuellen Einstellungen zu versehen oder Fotos zu verfremden. Eine automatische Optimierung nimmt Ihnen bei Bedarf sogar den kompletten Prozess der Bildbearbeitung per Mausklick ab.

  1. Öffnen Sie einen Ordner aus dem Sie ein Foto bearbeiten möchten und klicken Sie das Motiv in der Miniaturansicht mit der Maus an.
  2. Wollen Sie die Optimierung des Fotos automatisch vornehmen lassen, klicken Sie auf den Zauberstab in der Symbolleiste. Alternativ drücken Sie die Taste "e". Windows übernimmt jetzt die Überarbeitung und stellt Werte, wie Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung optimal ein. Auch ein schräger Horizont wird bei diesem Prozess begradigt.
  3. Wollen Sie manuell Hand anlegen, klicken Sie auf den Stift in der Symbolleiste am oberen Rand der Programmoberfläche. Windows präsentiert Ihnen jetzt links und rechts von der Bildvorschau verschiedene Werkzeuge. Mit denen können Sie das Bild unter anderem drehen und zuschneiden, den "Rote-Augen"-Effekt entfernen oder über Filter Veränderungen vornehmen.

Ein Tipp: Wenn Sie mehrere Bilder als Diashow ablaufen lassen wollen, klicken Sie ein Motiv mit der rechten Maustaste an und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag "Diashow" aus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: