Gesundheit Praxistipps

Bikram Yoga: Tag 3 – Meditation

Lesezeit: 2 Minuten Es erfordert vor allem Überwindung, wenn man sich so wie ich vornimmt, eine Woche lang jeden Tag zum Bikram Yoga zu gehen. Heute ist Tag 3 meiner Bikram Yoga Challenge, die Sonne zeigt sich von Ihrer schönsten Seite und ich würde lieber an den Strand fahren.

2 min Lesezeit

Autor:

Bikram Yoga: Tag 3 – Meditation

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Zitat von Bikram fand ich sehr spannend: "Yoga is not something you do, but something you try!", was so viel bedeutet wie: "Yoga ist nicht etwas das du tust, sondern das du versuchst!“ Yoga ist kein Leistungssport und wir sollen uns auch nicht mit jemand anderem vergleichen. Jeder Körper hat andere Baustellen. Jeder Mensch ist individuell und hat seine ihm eigene Lebens- und Körpererfahrung.

Bikram Yoga für jeden machbar
Bikram Yoga wie auch jede andere Yoga Form holt den Übenden da ab, wo er gerade steht. Es geht nicht darum, jede Übung schon perfekt zu können, sondern einfach hinzugehen und Bikram Yoga zu machen, so gut, wie es an diesem Tag geht. Das nimmt sehr viel Druck aus der eigenen Yogapraxis. Heute möchte ich einfach dabei sein und mich in den Übungen wohl fühlen.

Auch für mich ist jeder Bikram Yoga Tag anders
Nun ist das mein dritter Tag hinter einander beim Bikram Yoga. Heute fühle ich mich mental wach und agil. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass ich die Positionen besser oder länger halten kann. Mein Körper möchte heute nicht bis an seine Grenzen gehen.

Da ich noch einige Tage Bikram Yoga vor mir habe, lasse ich meinen Leistungsanspruch einfach mal los und genieße die Bewegungen ohne etwas Bestimmtes erreichen zum müssen. Ich gehe deshalb meine Bikram Yoga Einheit heute entspannter an.

Bikram Yoga ist 90 Minuten Meditation
Die Worte meiner Bikram Yoga Lehrerin nehme ich voll auf und lasse mich leiten. Heute sagt sie "Bikram Yoga ist neunzig Minuten Meditation.“ Also konzentriere ich mich bewusst darauf, von meinem Alltag loszulassen. Neunzig Minuten Meditation: Das ist mein neues Ziel. Dass der Körper wirklich ganzheitlich trainiert wird, der Stoffwechsel auf Hochtouren läuft und dass das Gewebe dabei noch entgiftet wird, sind positive Side Effects.

Meine 4 Tipps für Sie, wie Sie es schaffen regelmäßig zu Ihrer Bikram Yoga Klasse zu gehen:

  1. Entscheiden Sie sich und lassen Sie diese Entscheidung unangetastet. Eine bereits getroffene Entscheidung immer wieder anzuzweifeln, kostet Sie nur unnötig Energie.
  2. Tragen Sie sich den Termin für das Bikram Yoga im Kalender ein.
  3. Verabreden Sie sich mit einer Freundin/einem Freund, zusammen zum Bikram Yoga zu gehen.
  4. Teilen Sie allen Ihren Bekannten mit, dass Sie nun regelmäßig zum Bikram Yoga gehen.

Beachten Sie noch Folgendes (und das gilt nicht nur für Bikram Yoga)
Yoga ist kein Leistungssport. Konzentrieren Sie sich auf Ihren Körper und machen Sie die Übungen nach Anleitung Ihres Yoga Lehrers so gut mit, wie Sie an dem Tag können. Wenn Sie sich eine Pause, wenn Sie sie brauchen. Das ist in Ordnung. Überlegen Sie aber bevor Sie die Pause machen, ob Ihr Kopf die Pause will oder wirklich Ihr Körper.

Entfalten Sie Ihr Potential mit Bikram Yoga!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: