Gesundheit Praxistipps

Bewegung an frischer Luft – Frühjahrsputz für Körper und Seele

Lesezeit: 2 Minuten Das Frühjahr kam diesmal spät, dafür aber mit aller Macht. Für viele ist mit dem schönen Wetter auch der Startschuss gefallen, sich ihr Fahrrad oder den Hund zu schnappen und die freie Zeit mit mehr Bewegung an frischer Luft zu verbringen. Gut so. Nach dem langen und kalten Winter mit vielen langen Abenden auf dem Sofa ist es nun umso wichtiger, den Körper und Kreislauf in Schwung zu bringen. Viele andere sind ohnehin das ganze Jahr über sportlich aktiv und lassen keine Gelegenheit aus, um ihre körperliche Leistungsfähigkeit unter strahlendem Frühjahrshimmel zu verbessern.

2 min Lesezeit
Bewegung an frischer Luft - Frühjahrsputz für Körper und Seele

Bewegung an frischer Luft – Frühjahrsputz für Körper und Seele

Lesezeit: 2 Minuten

Mehr als die Hälfte der Deutschen bewegt sich zu wenig

Allerdings gibt es immer noch viele Menschen, die trotz Sonne und schönem Wetter die meiste Zeit zu Hause bleiben und sich viel zu wenig bewegen. Einer Studie der Techniker Krankenkasse zufolge betrifft das sogar etwas mehr als die hälfte der Deutschen. Als Gründe werden oft keine Zeit oder Krankheit genannt. Viele sagen auch, dass sie nach der Arbeit viel zu geschafft sind und sich daher lieber auf dem Sofa erholen. Dabei handelt es sich jedoch oft nur um Ausreden. Die meisten der Bewegungsmuffel wissen das auch, können ihren inneren Schweinehund jedoch trotzdem nicht überwinden.

Die Folgen: Übergewicht und hoher Blutdruck sowie Kreislauf-, Muskel- oder Rückenprobleme. Hinzu kommen oft auch psychologische Probleme, die mit der Einigelung zu Hause und mangelnden Kommunikationsgelegenheiten entstehen. Das Handy ersetzt dabei keinesfalls Geselligkeit und gute Gespräche von Angesicht zu Angesicht.

Sonne beugt Krankheiten vor und reinigt die Seele

Die Sonnenstrahlen draußen in freier Natur sorgen für die Bildung von Vitamin D, was unter anderem die Knochen stärkt, Darmkrankheiten verhindert und sogar vor Alzheimer und Diabetes schützen soll. Dass die Frühjahrssonne auch gut für das Gemüt ist, muss nicht weiter betont werden. Positiver Nebeneffekt: Etwas mehr Bewegung bei Sonnenlicht stärkt die Fitness und sorgt dafür, dass die Pfunde purzeln. Wer raus geht und sich bewegt kommt zusätzlich in Kontakt mit anderen und kann sich prächtig über das Wetter, die sprießenden Blumen oder über die Ergebnisse des letzten Bundesligaspieltages sowie über Gott und die Welt unterhalten. Das ist nichts anderes als Balsam für den Menschen als „Kommunikationstier“ nach der langen Zeit mit dunklen und kalten Tagen im Winter.

Wichtige Geschäfte können auch draußen erledigt werden

Wer meint, er hätte noch etwas Wichtiges zu erledigen, sollte trotzdem zusehen, dass er schleunigst raus kommt. Ganz viel lässt sich auch draußen erledigen. Einige sind der Auffassung, dass sie noch ein paar Telefonate führen oder E-Mails schreiben müssen und deshalb lieber zu Hause bleiben. Das stimmt meist nicht. Ganz im Gegenteil: Oft lässt sich mit ein bisschen Organisation auch alles draußen erledigen. Die kleinen mobilen Geräte sind schnell in einen Rucksack gepackt, sodass sie einen beim Spaziergang im Park oder am Wasser nicht behindern.

Der Akku hält für gewöhnlich auch ein paar Stunden. Nach getaner „Bewegungsarbeit“ findet sich draußen zudem schnell ein Plätzchen zum Entspannen. Im Park können dann die dringenden Geschäfte auch erledigt werden: Aktienhändler und Anleger können ihre Kurse mobil checken oder sich ein besser verzinstes Festgeldkonto suchen, Absolventen können ihre Bewerbung vorbereiten, wer an den nächsten Urlaub denkt, kann eine Reise buchen. Selbst die mittlerweile sehr beliebten Online-Games wie Poker oder Gonzo’s Quest lassen sich mittlerweile bei Anbietern wie dem SunnyPlayer Casino ohne App direkt im Browser des Handys spielen.

Unterhaltung und Geselligkeit kommen von ganz allein

Schnell wird man feststellen, dass man mit seinen Problemen nicht alleine ist. Wenn der Akku zur Neige geht, gibt es meist jemanden, der eine Powerbank mit dabei hat, an der man sich andocken kann. Das Schöne dabei: Es wird geredet. Man kommt ins Gespräch, kann Kontakte knüpfen und bekommt vielleicht frische Ideen, die einem selbst weiter helfen können. Nicht selten besteht auch die Möglichkeit, sich zum nächsten Mal zu verabreden und gegebenenfalls sogar den Grill herauszuholen. Es geht gar nicht darum, sich von null auf hundert zu sportlichen Höchstleistungen zu bringen. Vielmehr ist es wichtig, sich kleine Ziele zu setzen. Der Erfolg kommt zusehends.

Wer sich nur ein wenig mehr bewegt, fühlt sich körperlich und geistig frischer. Mehr Unterhaltung mit anderen sorgt für ein zusätzliches Wohlbefinden und bringt frische Gedanken in den Alltagstrott.

Bildnachweis: Robert Kneschke / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: