Homöopathie Praxistipps

Beschwerden durch Abkühlung bei Hitze homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute Es gibt Menschen, die empfindlich reagieren, wenn an einem heißen Sommertag eine zu rasche Abkühlung erfolgt. Sie bekommen Beschwerden durch einen Wetterumschwung, durch den Verzehr von kühlen Getränken oder von Eis an heißen Tagen. Auch zu langes Baden in einem kühlen Gewässer kann Beschwerden auslösen. Lesen Sie hier welche homöopathischen Mittel für die Behandlung infrage kommen.

< 1 min Lesezeit
Beschwerden durch Abkühlung bei Hitze homöopathisch behandeln

Beschwerden durch Abkühlung bei Hitze homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute

Die charakteristische Situation für einen Dulcamara-Zustand ist das lange Baden in einem kühlen See an einem heißen Tag.

Beschwerden durch den Aufenthalt in einem kühlen Gewässer mit Dulcamara behandeln

Die Durchkühlung des Körpers nachdem er zuvor großer Hitze ausgesetzt war, wird nicht vertragen. Es können Beschwerden wie Übelkeit, Schwindel oder Durchfall auftreten. Auch Hautausschläge, die nach zu langem Baden auftreten, reagieren meist gut auf das homöopathische Mittel Dulcamara. Das homöopathische Mittel ist auch angezeigt, wenn es an einem heißen Sommertag zu einem heftigen Wetterumschwung mit Regen und einem deutlichen Temperatursturz kommt.

Beschwerden nach dem Verzehr von Eis an heißen Sommertagen

Auch durch das beliebte Eis essen an einem heißen Sommertag, kann es zu Beschwerden kommen. Neben Bauchweh und Durchfall kann auch das Einsetzten von Husten eine Folgeerscheinung sein. Wenn Sie unter Durchfall leiden, nach dem Sie an einem heißen Tag Eis gegessen haben, ist Pulsatilla oft das angezeigte Heilmittel. Bei einsetzendem Husten nach dem Verzehr von Eis kann das homöopathische Mittel Phosphor die Beschwerden lindern.

Fazit

Die Homöopathie hält einige Mittel für die Behandlung von Beschwerden bereit, die nach einer raschen Abkühlung an heißen Sommertagen auftreten. Je nach dem unter welchen Beschwerden Sie leiden und was diese Beschwerden ausgelöst hat, kommen unterschiedliche homöopathische Mittel infrage. Besonders häufig werden die homöopathischen Mittel Dulcamara, Pulsatilla und Phosphor eingesetzt. 

Bildnachweis: Elena Cherkasova / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: