Krankheiten Praxistipps

Beschäftigungsangebote für Demenzkranke: Singen Sie Lieder als Lückentext (Teil 4)

Lesezeit: < 1 Minute Viele Demenzkranke singen gerne, vergessen aber große Teile der Liedtexte. Beginnen Sie mit dem Anfang eines bekannten Liedes und stoppen Sie dann. Warten Sie einige Sekunden. Die meisten Demenzkranken werden jetzt automatisch ergänzen.

< 1 min Lesezeit

Beschäftigungsangebote für Demenzkranke: Singen Sie Lieder als Lückentext (Teil 4)

Lesezeit: < 1 Minute

Beispiel für ein Lied, das Sie mit Demenzkranken singen können
Singen Sie "Hoch auf dem gelben Wagen“ in 6 Schritten:

1. Schritt: Sie singen "Hoch auf dem gelben"
2. Schritt: Stoppen Sie und ermuntern Sie Ihren Demenzkranken zum Weitersingen durch Blickkontakt und durch kleine aufmunternde Gestik.
3. Schritt: Warten Sie einige Sekunden, bis Ihr Demenzkranker ergänzt "Wagen“.

4. Schritt: Falls er nicht reagiert, ergänzen Sie und singen weiter.
5. Schritt: Menschen mit Demenz singen in richtiger Tonlage, aber falsche Worte. Lassen Sie es einfach gelten.
6. Schritt: Singen Sie auf diese Weise weiter, bis Sie den Text nicht mehr kennen.

Dieses Vorgehen bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile:

  • Sie selbst müssen nicht allzu textsicher sein und können auf diese Weise auch Lieder singen, von denen Ihnen nur der Anfang geläufig ist.
  • Es schafft sogar Gemeinsamkeit mit Ihrem Demenzkranken, wenn Sie sich beide nicht mehr an den weiteren Text erinnern.
  • Viele Menschen mit Demenz erinnern sich noch an Teile von Liedtexten. Ihr Demenzkranker erfährt somit Erfolgserlebnisse durch das Ergänzen von   Liedpassagen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: