Krankheiten Praxistipps

Beschäftigungsangebote für Demenzkranke: 7 tolle Angebote für Männer (Teil 6)

Lesezeit: 2 Minuten Im Freizeitbereich sind Skat oder Schach beliebte Männerspiele der älteren Generation. Beides sind Spiele, bei denen man sich eine Abfolge merken oder vorausplanen muss. Diese Fähigkeiten verlieren Demenzkranke immer mehr. Geeignete Beschäftigungsangebote für demenziell veränderte Männer dürfen den Erkrankten nicht überfordern und sollen gleichzeitig sein Interesse anregen.

2 min Lesezeit
Beschäftigungsangebote für Demenzkranke: 7 tolle Angebote für Männer (Teil 6)

Beschäftigungsangebote für Demenzkranke: 7 tolle Angebote für Männer (Teil 6)

Lesezeit: 2 Minuten

Mit diesen 7 Ideen beschäftigen Sie männliche Demenzkranke

Mit den folgenden Ideen treffen Sie sicherlich den Geschmack vieler demenziell veränderter Männer. Beachten Sie bei Beschäftigungsanregungen jedoch immer die persönliche Biographie des Betreffenden.

1. Eisenbahnen interessieren die meisten Männer der älteren Generation

Versuchen Sie eine kleine Eisenbahn zu bekommen, die auf einem Tisch aufgebaut werden kann. Bauen Sie sie gemeinsam auf. Lassen Sie sie danach eine Zeit lang laufen.

2. Viele Männer arbeiten gerne im Garten

Ermöglichen Sie dem Demenzkranken so oft wie es geht diese entspannende Tätigkeit.

3. Ein beliebtes Männerhobby: Münzen oder Briefmarken sammeln

Legen Sie ein Einsteckalbum mit Briefmarken und Pinzette bereit. Abgestempelte Briefmarken aus aller Welt gibt es preiswert z. B. in Kaufhäusern oder im Internet. Sie können auch die Briefmarken Ihrer Korrespondenz sammeln und gemeinsam mit der demenzkranken Person im Wasserbad ablösen.

4. Für Männer sind Fußballspiele oder andere Sportveranstaltungen im Fernsehen eine beliebte Freizeitaktivität

Versuchen Sie herauszufinden, welcher Fußballverein der Favorit des Demenzkranken ist und was für ihn zu einem gemütlichen Fernsehabend gehört.

5. Viele Männer waren im Gesangsverein und singen gerne

Gemeinsames Singen spricht tatsächlich fast alle demenziell veränderten Personen an, egal ob Frau oder Mann. Singen Sie daher viel gemeinsam.

6. Kegeln Sie gemeinsam

Versuchen Sie Kegel zu bekommen, die nicht zu bunt und kindlich aussehen Bekleben Sie Plastikflaschen selbst oder malen sie an. Als Kugel dient am besten ein Ball aus Gummi oder Stoff in der Größe einer echten Kegelkugel. Natürlich können Sie auch eine „richtige“ Kegelbahn mieten.

7. Bieten Sie diese Kurzaktivierung an:

Einstimmung:

Singen Sie ein Lied, das zum Handwerkern passt.

z. B. „Wer will fleißige Handwerker sehn?“

Hauptteil:

Legen Sie verschieden Handwerksgeräte auf den Tisch: z. B. Schraubenzieher mit vorbereitetem Brett zum Schrauben eindrehen. Hammer mit Leiste zum Nägel einschlagen, Wasserwaage, Zange, Säge mit Holzleiste.

Geben Sie die Gegenstände herum und regen durch Fragen die Unterhaltung an.

Bitten sie die Demenzkranken, Ihnen zu zeigen, wie man richtig sägt, schraubt, Nägel einschlägt und so weiter.

Alternativ können Sie auch gemeinsam ein Vogelhäuschen aus einem Bausatz bauen.

Abschluss:

Suchen Sie gemeinsam Sprichworte oder Redensarten, die mit Handwerk zu tun haben: z. B. „Handwerk hat goldenen Boden.“

Bildnachweis: Ivan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: