Hobby & Freizeit Praxistipps

Beliebte Techniken: Perlen weben und mit Perlen basteln

Lesezeit: 2 Minuten Sie wollten schon lange etwas mit Perlen machen? Sie suchen nach Ideen oder wollen wissen, wie es geht? Perlen weben zählt zu den beliebtesten Techniken beim Basteln und Gestalten. Sowohl hübsche Accessoires, kleine Geschenkideen oder Dekos lassen sich mit Perlen basteln. Lernen Sie Perlen weben Schritt für Schritt und was Sie sonst noch mit Perlen basteln können. Hier bekommen Sie die Grundlagen!

2 min Lesezeit
Beliebte Techniken: Perlen weben und mit Perlen basteln

Beliebte Techniken: Perlen weben und mit Perlen basteln

Lesezeit: 2 Minuten

Basteln, Gestalten und Dekorieren mit Perlen

Bei der Vielfalt an verschiedenen Perlen gibt es eine Menge Möglichkeiten zum Basteln. Diese Perlenarten stehen für gestalterische und kreative Arbeiten zur Verfügung:

  • Holzperlen,
  • Glasperlen,
  • Plastikperlen,
  • Wachsperlen,
  • Keramikperlen,
  • Indianerperlen; Rocailles,
  • Porzellanperlen,
  • Tonperlen,
  • Kristallperlen,
  • Kunstharzperlen,
  • Metallperlen,
  • Perlen aus Halbedelsteinen
  • oder sogar Süßwasserperlen.

Ideen mit Perlen

Gestalten Sie hübsche Armbänder oder Serviettenringe, einen Gürtel oder eine Handtasche. Vielleicht dekorieren Sie mit Perlen ein Kleid oder eine Bluse, verschönern Styroporfiguren mit Perlen oder fertigen eine Kette an. Vielleicht gestalten Sie einen selbst gemachten Türbehang aus bunten Holzperlen. Auch kleine Maskottchen, Freundschaftsbänder oder Schlüsselanhänger lassen sich aus Perlen herstellen.

Kleine Geschenkideen oder Dekos mit Perlen basteln

Bei den Ideen finden sie schon einige Anregungen, die sich auch gut für kleine Geschenke oder Mitbringsel eignen. Als Deko kommen Perlen besonders auch in der Weihnachtszeit zur Geltung. Zahlreiche Ausführungen für die verschiedensten Perlensterne zeigen so richtig, was Perlen alles können. Für Geschenkideen eignen sich außerdem

  • Ohrhänger,
  • Halsketten,
  • Anhänger,
  • Armreifen,
  • eine Brosche aus Perlen und Blättern,
  • ein Diadem für eine Faschingsprinzessin oder Märchenprinzessin sowie
  • ein Stirnband für eine Indianerfrau,
  • mit Rocailles verzierte Styropor-Ostereier.

Perlen weben zählt zu den beliebtesten Techniken

Perlen weben eignet sich für Kinder und Erwachsene. Besonders Kinder lieben das Auffädeln der Perlen und die flinken kleinen Hände bringen es auch beim Perlen weben zu passablen Ergebnissen. Für Erwachsene ist auch die Anfertigung eines eigenen Perlen-Webrahmens interessant.

Lernen Sie Perlen weben Schritt für Schritt

Bevor Sie mit Perlen weben beginnen, brauchen Sie Perlen in verschiedenen Farben, Wollfäden und einen Perlenwebrahmen. Für kleine Maskottchen genügen auch Perlen mit einer größeren Öffnung, dünne Kordel oder für kleinere Öffnungen, Stopfnadel und Wollfaden. Darauf gehe ich jedoch ein einem anderen Beitrag ein.

Perlen weben: Grundlagen

Die wichtigste Grundlage für die Gestaltung Ihrer Perlenarbeit ist der Entwurf eines Musters. Greifen Sie auf Bastelpackungen zurück, liegt meistens auch das Muster bei.

Sie entwerfen Ihr eigenes Muster ganz einfach mit Kästchenpapier und Filzstiften. Lassen Sie ruhig Ihre Phantasie spielen oder holen Sie sich Anregungen bei gewebten Borten, gedruckten Bordüren, Rändern von Servietten oder was Ihnen sonst noch interessant erscheint.

Muster und Vorlagen

Ich habe einige Muster bereits entworfen. Diese können Sie sich in „Zauberhafte Perlen: Perlen weben – Muster und Vorlagen“ anschauen und wenn Sie Ihnen gefallen, nacharbeiten.

Tipp: Schauen Sie auch im Internet nach einem kostenlosen Perlentool, mit dem Sie am Computer eigene Muster oder Buchstaben, Monogramme und Namen entwerfen können.

Die ersten Schritte zum Perlen weben

Nach dem Entwurf einer Vorlage geht es an die eigentliche Webarbeit.
Wie Sie die einzelnen Schritte ausführen lesen Sie in meinem Artikel „Perlen weben Schritt für Schritt – Eine Anleitung“.

Bildnachweis: Andrey Cherkasov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: