Gesundheit Praxistipps

Beherzigen Sie diese 8 Ernährungsregeln, wenn Sie abnehmen möchten

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie abnehmen möchten, geht es nicht nur darum, was Sie essen, sondern auch wie und wann. Der folgende Artikel gibt Ihnen keine Diätvorschläge, sondern grundsätzliche Ernährungsregeln, egal was Sie essen.

2 min Lesezeit

Beherzigen Sie diese 8 Ernährungsregeln, wenn Sie abnehmen möchten

Lesezeit: 2 Minuten

Die folgenden 8 Grundregeln helfen Ihnen dabei, die Verdauung zu stärken, Ihren Energiehaushalt zu balancieren und eine gesunde Weise der Ernährung zu etablieren.

Tipp 1: Starten Sie den Tag mit einem großen Glas Wasser

Nach der  Ayurveda-Regel sollte das Wasser warm bis heiß sein. Trinken Sie das Wasser jedoch so, wie Sie es am besten vertragen. Das regt den Verdauungstrakt an und hilft bei der Ausscheidung.

Tipp 2: Frühstücken Sie

Verlassen Sie sich darauf, wann die Zeit für IHR Frühstück ideal ist. Manche Menschen sind direkt am Morgen nach dem Aufstehen hungrig, andere können das Frühstück gegen 10 oder 11 Uhr am besten vertragen. Hören Sie auf Ihr Körpergefühl.

Tipp 3: Lassen Sie genügend Abstand zur vorherigen Mahlzeit

Der Abstand hängt von den Nahrungsmitteln ab. Obst auf leeren Magen gegessen ist meist innerhalb einer Stunde verdaut, Fleisch braucht mehrere Stunden. Verlassen Sie sich auf Ihr Hungergefühl.

Tipp 4: Zwischen Hunger und Appetit unterscheiden

Essen Sie erst, wenn Sie Hunger spüren. Lernen Sie zu unterscheiden, was wirklich Hunger und was Appetit ist.

Tipp 5: Langsam essen

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für das Essen. Essen Sie niemals, wenn Sie im Stress sind. Die Nahrung kann der Körper dann nicht richtig verdauen und assimilieren.

Tipp 6: Essen statt stressen

Wenn Sie es einrichten können, dann verlegen Sie alle Mahlzeiten in eine angenehme Atmosphäre. Nehmen Sie Ihre Nahrung immer in einem entspannten Zustand zu sich. Sie können vor dem Essen kurz die Augen schließen, einige Male bewusst tief ein- und ausatmen, sich so mental sammeln und bis 10 zählen.

Tipp 7: Seien Sie präsent, wenn Sie essen

Nehmen Sie achtsam wahr, was Sie essen:

  • Wie riecht das Essen?
  • Wie sieht es aus?
  • Wie schmeckt es Ihnen?

Kauen Sie langsam und gründlich. Schmecken Sie jedes Aroma Ihrer Nahrung. Bemerken Sie, ob das Essen Ihnen wirklich schmeckt und wie es sich im Körper anfühlt. Unbewusstes Essen führt dazu, dass wir mehr essen als nötig und dass wir vielleicht auch das in uns reinschaufeln, was uns eigentlich gar nicht schmeckt. Wenn Sie beim Essen abgelenkt sind (z. B. durch Fernsehen oder Gespräche) nehmen Sie diese Dinge nicht richtig wahr.

Tipp 8: Das Sättigungsgefühl spüren

Hören Sie in Ihren Körper hinein, wann er genug hat. Das können Sie natürlich besser, wenn Sie in Stille essen. Und bleiben Sie noch einen Moment sitzen, um das Sättigungsgefühl ganz aufzunehmen. Ihre Verdauung arbeitet in einem entspannten Zustand viel besser, als wenn Sie gleich wieder losrennen.

Sie brauchen nicht alle Regel sofort zu beherrschen. Versuchen Sie Schritt für Schritt Veränderungen einzuführen. Beginnen Sie z. B. mit dem Glas Wasser jeden Morgen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: