Gesundheit Praxistipps

Beachten Sie die Vielseitigkeit der Nahrung

Lesezeit: 2 Minuten Nicht umsonst ist die Erforschung des Gehirns ein weitreichendes Gebiet, welches auch heute erst minimale Kenntnisse in diesem Bereich vorweisen kann. Dennoch haben sich im Lauf der Zeit wichtige Errungenschaften herauskristallisiert, die Aussagen darüber treffen, inwieweit die Art der Nahrung Einfluss auf die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns hat.

2 min Lesezeit
Beachten Sie die Vielseitigkeit der Nahrung

Beachten Sie die Vielseitigkeit der Nahrung

Lesezeit: 2 Minuten

Gehirnnahrung ist in unterschiedlicher Weise vorhanden und vor allem dann leicht aufzunehmen, wenn auf eine möglichst vielseitige Palette an Nahrungsmitteln zurückgegriffen wird. Einige Elemente sorgen dabei für eine Erhöhung der Gedächtnisleistung und andere stärken die Nerven.

Das Wechselspiel zwischen Konzentration, Energiehaushalt und gesteigerter Stresstoleranz ist entscheidend für den gesamten Einfluss auf die Leistungsfähigkeit unseres Geistes. Aus diesem Grund ist ein möglichst vielfältiges Angebot an Nahrungsmitteln entscheidend für die Abdeckung der wichtigsten Stoffe für das Gehirn.

Vorwiegend vegetarische Produkte

In diesem Zusammenhang ist es besonders erwähnenswert, dass es vorwiegend vegetarische Produkte sind, die leistungssteigernde Substanzen und Elemente enthalten. Aus diesem Grund findet sich auch die reine Gehirnnahrung vorwiegend im vegetarischen Bereich. Unterschiedliche Bestandteile und Wirkstoffe sind ganz individuell auf die verschiedenen Nahrungsmittel verteilt.

Dazu gehören Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren und Eisen. Unter Zusammenwirkung all diese Wirkstoffe wird das Gehirn mit allen wichtigen Elementen versorgt, um gemäß seiner Bestimmung die notwendigen Prozesse unproblematisch und mit erhöhter Konzentrationsfähigkeit durchzuführen.

Welche Lebensmittel gelten als Gehirnnahrung?

Im Allgemeinen kann man festhalten, dass Gemüse und Vollkornprodukte hauptsächlich das wichtige Vitamin B1 enthalten, welches einerseits die Nerven kräftigt und besonders für die Gedächtnisleistung ausschlaggebend ist. Darüber hinaus sind Sojabohnen und Vollkornprodukte wichtig, da sie Spurenelemente wie Selen oder Mangan enthalten, die ebenfalls die Konzentration und Stresstoleranz erhöhen. Aber auch Nüsse, Bohnen, Tomaten, Karotten, Blumenkohl oder Kiwi enthalten wichtige Aminosäuren oder auch das Abwehrkräfte steigernde Vitamin D.

Aminosäuren als wichtiger Bestandteil

Neben Vitaminen und Spurenelementen sind es besonders auch die Aminosäuren, welche als wichtiges Element in der Gehirnnahrung entscheidend mitwirken. Aminosäuren wie Methionin, Histidin oder Isoleucin sind zum Beispiel in Bohnen, Hirse, Linsen, Reis und Blattgemüse enthalten. Dabei handelt es sich häufig um sehr feingliedrige Nahrung, die darüber hinaus sehr leicht im Magen liegt und gut verdaulich ist.

Es fällt auf, dass es vorwiegend auch Ballaststoffe sind, die wichtige Wirkstoffe für die Leistungssteigerung des Gehirns enthalten. Auf diese Weise enthält Gehirnnahrung nicht nur alle notwendigen Wirkstoffe die für Denkprozesse notwendig sind, sondern ist zudem auch besonders fettarm und körperlich sehr gut verträglich. Nicht nur der Körper, sondern auch der Geist kann sich auf diese Weise in seinen Kräften optimal entfalten.

Rohkost bevorzugen

In diesem Zusammenhang ist es besonders wichtig zu erwähnen, dass vor allem die Rohkost der verschiedenen Nahrungsmittel nur ungekocht die entsprechenden Wirkungen entfalten kann. Vor allem die Vitamine können erhalten werden, wenn die Nahrung nicht durch Erhitzung in ihrer Struktur verändert wird. Aus diesem Grund sind Salate in jeglicher Form jeden Tag besonders zu empfehlen, um die eigene Denkleistung in vielen Facetten entsprechend zu verbessern.

Bildnachweis: ilfotokunst / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):