Essen & Trinken Praxistipps

Bayreuther Festspiele: So bleiben Sie am Aufführungstag fit

Lesezeit: 2 Minuten Jährlich im Sommer finden die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth statt. Die meisten Aufführungen beginnen schon um 16 Uhr bei hochsommerlichen Temperaturen und das Festspielhaus besitzt keine Klimaanlage. Daher ist der Aufführungstag auch für den erfahrenen Wagnerianer eine wahre Herausforderung und kann einige gesundheitliche Risiken in sich bergen. Mit folgenden Tipps bewältigen Sie Ihren Aufführungstag und bleiben so fit und auf das Operngeschehen konzentriert.

2 min Lesezeit

Bayreuther Festspiele: So bleiben Sie am Aufführungstag fit

Lesezeit: 2 Minuten

Hier habe ich die wichtigen Tipps für die Bayreuther Festspiele für Sie zusammengefasst:

Trinken Sie reichlich Flüssigkeit. Mindestens 3 Liter Flüssigkeit braucht ein Erwachsener am Tag. Und Ihr Festspielbesuch sollte diesbezüglich auch keine Ausnahme sein.

Schwitzen ist zwar gesund, es gilt jedoch nicht als salonfähig. Beim übermäßigem Schwitzen hilft kalter (!) Thymian-Tee oder ebenfalls kalter Salbei-Lindenblüten-Tee. Für den letzteren die gleichen Anteile von getrocknetem Salbei und Lindenblüten mischen und mit kochendem Wasser aufgießen und erkalten lassen. Diesen Tee empfehle ich schon reichlich am Vortag der Aufführung zu trinken.

Wenn bei den Bayreuther Festspielen der Kreislauf absackt
Einen schnellen Energiekick bei Kreislaufproblemen liefern Ihnen Weintrauben oder eine gute (Bitter-)Schokolade.

Sollte der Kreislauf doch absacken, tanken Sie stilles Mineralwasser und lutschen Sie an einer Zitronenscheibe. Lassen Sie kaltes Wasser auf die Unterarme laufen. Das bewirkt Wunder. Auch ein kaltes kneipsches Fußbad (in der Badanlage hinter dem Festspielhaus in Richtung obere Parkplätze) hilft dabei.

Einen plötzlichen Kopfschmerzenanfall können Sie rasch bekämpfen, indem Sie ebenfalls reichlich stilles Mineralwasser trinken und dabei mit kreisenden Bewegungen Ihre Schläfen einmassieren.

Besonderer Hinweis
Beachten Sie, dass das Bayreuther Festspielhaus anders ist als ein "gewöhnliches" Opernhaus. Das Haus besitzt keine Klimaanlage und die meisten Aufführungen beginnen schon um 16 Uhr bei hochsommerlichen Temperaturen.

Während der zwei stündlichen Pausen ("Das Rheingold" und "Der fliegender Holländer" werden ohne Pausen gespielt) müssen Sie sich im umliegenden Park oder in der Festspielrestauration befinden, denn das Festspielhaus selbst bietet dafür keine adäquaten Möglichkeiten.

Geheimtipp für die Bayreuther Festspiele
Bringen Sie Ihre gesunden fränkischen Pausensnacks (z. B. fränkische Johannisbeeren, Karotten oder Käsewürfel) mit. Deponieren Sie diese bis zur Pause in Ihrem Auto oder in der Garderobe. Der das Festspielhaus umgebene Park bietet sich optimal als Pausensnack-Kulisse. Picknickkörbe können Sie auch in der Steigenberger Festspielrestauration erwerben.

Machen Sie einen virtuellen Rundgang durch das Bayreuther Festspielhaus. Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Festspielsommer in Bayreuth!

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne als erfahrener Ernährungsberater zur Verfügung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: