Haus & Garten Praxistipps

Bauschuttrutsche selber bauen – so geht’s2 min read

Reading Time: 2 minutes Sie sanieren ein Einfamilienhaus und möchten den Bauschutt nicht länger Eimer für Eimer aus der oberen Etage nach unten tragen? Und Bauschuttrutschen sind Ihnen zu teuer? Dann bauen Sie sich eine Bauschuttrutsche doch einfach selbst. Wie das geht, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Bauschuttrutsche selber bauen – so geht’s

Bauschuttrutsche selber bauen – so geht’s2 min read

Reading Time: 2 minutes

Diese Materialien benötigen Sie für den Bau einer Bauschuttrutsche

In diesem Beispiel werden Bauschutteimer für den Bau einer Bauschuttrutsche verwendet. Diese selbst gebaute Bauschuttrutsche hat eine Länge von ca. 5 Metern und befördert den Bauschutt aus dem Dachgeschoss nach unten. Für den Bau der Schuttrutsche benötigen Sie diese Materialien:

  • 24 Bauschutteimer à 12 Liter
  • 10 Meter Knoten-Kette
  • 46 Schrauben M4 x 20
  • 46 Muttern M4
  • 46 Scheiben 4,3 x 12
  • Bügelsäge oder Trennschleifer
  • optional Stichsäge

Entfernen Sie die Henkel von den Bauschutteimern

Im ersten Arbeitsgang sägen Sie die Henkel von 23 Bauschutteimern durch. Nehmen Sie dazu eine Bügelsäge oder, wer weniger Kraft aufwenden möchte, einen Trennschleifer.

Trennen Sie die Böden von den Bauschutteimern

Im zweiten Arbeitsgang trennen Sie die Böden von allen 24 Bauschutteimern mithilfe einer Bügelsäge oder einer Stichsäge. Als Orientierungshilfe nehmen Sie die Naht zwischen Eimerkorpus und Bodenrand.

Tipp: Wenn Sie mit einer Bügelsäge die Böden heraussägen, drehen Sie die Eimer, damit die Säge immer eine volle Fläche hat.

Befestigen Sie die Kette an den Bauschutteimern

Haben Sie alle Henkel und Böden entfernt? Dann folgt die Befestigung der Kette an den Bauschutteimern. Dazu nehmen Sie eine Schraube und führen sie von innen nach außen durch die Henkelöse des Eimers. Ziehen Sie die Kette auf die Schraube, dann die Scheibe und zum Schluss die Mutter. Ziehen Sie die Schraube so fest wie möglich an.

Verbinden Sie die Bauschutteimer miteinander

Jetzt müssen Sie die 23 Bauschutteimer miteinander verbinden. Lassen Sie von Eimer zu Eimer immer einen Abstand von 18 bis 20 cm. Der 24. Eimer übernimmt die Funktion eines Trichters. Wenn Sie fertig sind, haben Sie eine Bauschuttrutsche, die Ihnen hilft, schnell und effizient den Bauschutt vom oberen Stockwerk nach unten zu befördern.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Bildnachweis: fefufoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...