Haus & Garten Praxistipps

Bauerngarten: Grün mit Tradition – Und was wächst da? (Teil 2)

Lesezeit: 1 Minute Im Capitulare wurden 70 Pflanzen für den Anbau im Bauerngarten genannt. Davon möchte ich Ihnen einige vorstellen. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus heutzutage als Nutz- bzw. als Zierpflanzen angesehenen Gewächse. Da wäre die Madonnenlilien (Lilium candidum), ein Zwiebelgewächs für sonnige Standorte. Eine Besonderheit dieser Pflanze ist, dass ihr Laub schon im Herbst erscheint, den Winter über bleibt und dann im Frühjahr der eigentliche Trieb erfolgt. Dadurch kann die Madonnenlilie trotz einer Größe von etwa 100 cm schon im Mai mit der weißen, edlen Blüte beginnen. Diese zieht sich bis in den Juli und stellt damit eine gute Verbindung und Überleitung von den Frühjahrsblühern zu den Rosen dar.

1 min Lesezeit

Bauerngarten: Grün mit Tradition – Und was wächst da? (Teil 2)

Lesezeit: 1 Minute

Es finden sich natürlich auch zahlreiche Kräuter im Capitulare: Salbei, Weinraute, Eberraute, Rosmarin, Estragon, Echter Schwarzkümmer, Brunnenkresse, Poleiminze, Petersilie, Liebstöckel, Dill, Diptam, Bohnenkraut, Wasserminze, Rossminze, Schnittlauch, Bärlauch, Breitlauch, Knoblauch, Gartenkerbel und Muskatellersalbei.

Idealer Standort für viele von diesen ist eine Kräuterspirale – dazu demnächst mehr.

Aber auch weitere Nutzpflanzen bzw. ein- bis zweijährige Blumen (oftmals Überschneidungen), Stauden und Gehölze kommen nicht zu kurz. Versuchen Sie es doch mal mit der Kultivierung einzelner Sorten der folgenden Auswahl:

Nutzpflanzen – Gurke, Sellerie, Schnittmangold, Pastinak, Gartenmelde, Kohl, Winterheckzwiebel, Rettich, Schalotte, Zwiebel, Saubohne, Erbse

ein- bis zweijährige – Ringelblume (Calendula officinalis), Stockrose (Althaea officinalis)

Stauden – Schwertlilie (Iris germanica), Rainfarn (Taracetum vulgare), Katzenminze (Nepeta), Haselwurz (Asarum europaeum), Hauswurz (Sempervivum tectorum)

Gehölze – Hundsrose (Rosa canina), Apfel, Pflaume, Speierling (Sorbus domestica), Mispel (Mespilus germanica), Esskastanie (Castane sativa), Quitte, Haselnuss, Walnuss, Süßkirsche, Sauerkirsche

Bei allen Pflanzen sorgen die ungefüllten Blüten für viel Begeisterung bei den nektar- und pollensuchenden Insekten. So wird der Garten noch lebendiger.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: