Hobby & Freizeit Praxistipps

Basteln Sie Ostereier aus Pappmaché

Lesezeit: 2 Minuten Bunte Eier sind die schönste Osterdeko. Doch sollte die Pinselei sich lohnen. Hartgekochte Eier haben ein natürliches Ende. Ausgeblasene Eier bekommen leicht einen Knacks und Kunststoffeier sind Ihnen zu glatt und langweilig? Basteln Sie Ostereier aus Pappmaché. Da fängt der Spaß schon vor dem Färben an.

2 min Lesezeit
Basteln Sie Ostereier aus Pappmaché

Basteln Sie Ostereier aus Pappmaché

Lesezeit: 2 Minuten

Eier bemalen gehört zum Osterfest dazu. Doch ist Eier-Ausblasen nicht jedermanns Sache. Und ist es mühevoll ausgepustet, geht es leicht zu Bruch. Basteln Sie Ostereier aus Pappmaché. Dabei können Ihre Kinder von Anfang an helfen, schon vor dem Bemalen. Lackiert können die Pappmaché-Eier auch draußen am Osterbaum das Osterfest farbenfroh machen.

Für Ostereier aus Pappmaché brauchen Sie:

  • einfacher Tapetenkleister
  • eine Zeitung
  • Borstenpinsel
  • kleine Luftballons oder Wasserbomben mit Ballonpumpe
  • weiße Farbe zum Grundieren, z. B. Abtönfarbe
  • buntes Transparentpapier oder bunte Farbe, z. B. Acryl
  • evtl. Nylonfaden zum Aufhängen
  • Lack, falls die Eier draußen hängen sollen

So basteln Sie Ostereier aus Pappmaché

Die pdf-Datei liefert Ihnen eine Bastelanleitung.

  1. Rühren Sie einen Becher voll Tapetenkleister an. Die Mischverhältnisse stehen auf der Kleisterpackung.
  2. Pumpen Sie Luftballons auf, bis sie Ei-Größe erreicht haben.
  3. Reißen oder schneiden Sie das Zeitungspapier in Stücke, etwa so groß wie ein 2 Euro-Stück. Geeignet sind auch Streifen, so lang wie das Ei hoch ist.
  4. Pinseln Sie den Luftballon mit Kleister ein und kleben das Zeitungspapier drauf. Arbeiten Sie Schicht für Schicht. 3 Schichten sollten es am Ende sein, damit das Ei stabil genug zum Weiterbasteln ist.
  5. Die Spitze des Eis sparen Sie aus. Ist das Ei getrocknet, lassen Sie den Luftballon platzen und entfernen ihn. Mit einigen Streifen Zeitungspapier kleben Sie die Spitze anschließend zu. Soll es schnell gehen, können Sie den Luftballon auch im Ei belassen und die Pappmaché-Hülle in einem Arbeitsgang fertigstellen.
  6. Wollen Sie das Ei aufhängen, legen Sie eine Nylonfaden-Schlaufe an die Spitze des Eis. Fädeln Sie einen Streifen Zeitungspapier durch die Schlaufe und kleistern ihn am Ei fest. Auch hier gerne mehrere Lagen.
  7. Vor dem Anmalen sollten die Pappmaché-Eier eine Nacht durchtrocknen.

So werden die Ostereier aus Pappmaché bunt

  • Damit die Struktur des Zeitungspapieres nicht durch die Farbe drückt, grundieren Sie das Ei zuerst mit weißer Farbe.
  • Ist die Grundierung getrocknet, können Sie und Ihr Kind nach Herzenslust in den Farbtopf greifen.
  • Statt mit Farbe können Sie die Eier auch mit transparentem Buntpapier bekleben. Wieder Stück für Stück und Schicht für Schicht, wie bei der Pappmaché-Arbeit. VORSICHT: Verwenden Sie kein Krepppapier. Das färbt ab, wenn es in Kontakt mit dem Leim kommt.
  • Sollen die Eier draußen am Osterbaum hängen, bemalen Sie die Eier mit farbigem Lack oder überziehen die angemalten Eier mit Klarlack.

 Noch mehr kreative Ideen zu Ostern

Bildnachweis: nito500/123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: