Familie Praxistipps

Basteln für Ostern: Ein Osterhäschen

Basteln für Ostern: Ein Osterhäschen
geschrieben von Adelheid Fangrath

Zu Ostern gehört der Osterhase. Unser niedliches Osterhäschen ist ganz einfach zu basteln. Diese schnelle, unkomplizierte Bastelidee gelingt selbst Kindergartenkindern und ist eine nette Abwechslung zum Bemalen von Ostereiern.

Basteln für Ostern: Osterhäschen

Material:

  • 1 Toilettenpapierrolle
  • dunkel- und hellbraunen Tonkarton
  • braune Tusche oder Acrylfarbe
  • Wackelaugen
  • Weißer Pommel für den Schwanz
  • Schere, Klebstift
  • schwarzer Stift
  • Dekogrün

Bastelanleitung für den Osterhasen

Malen Sie die leere Toilettenpapierrolle mit brauner Farbe an. Während sie trocknet, Arme, Ohren und Nase aus dem dunkelbraunen Tonkarton ausschneiden: Die Ohren sind ungefähr 4 Zentimeter lange, gleichschenklige Dreiecke, eines kann ruhig etwas größer als das andere ausfallen. Die Arme bestehen aus ungefähr 5 Zentimeter langen und 2 Zentimeter breiten Rechtecken, die vorne oval abgerundet werden. Die Nase ist kreisrund. Für die Schnurhaare dünne Streifen von ungefähr 4 Zentimeter Länge aus dem hellen Tonkarton zuschneiden. Sie können aber auch Stroh oder ähnliches verwenden.

Kleben Sie die Ohren in die Innenseite der Rolle und die Arme an die Seiten. Das Gesicht entsteht aus den Wackelaugen und den Schnurbarthaaren, darüber kleben Sie die runde Nase. Mit einem schwarzen Stift malen Sie einen Mund.

Den Pommel für den Schwanz finden Sie im Bastelladen. Sie können aber auch eine Wattekugel auf die Rückseite des Häschens kleben. Jetzt nur noch etwas Dekogras um die Rolle drapieren, schon ist das Häschen fertig.

Bildnachweis: Sabine Schönfeld / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Adelheid Fangrath