Krankheiten Praxistipps

Bandscheibenschaden: Unfallversicherung muss nicht immer zahlen

Wer bei einem Unfall einen Bandscheibenschaden erleidet, bekommt nicht automatisch Geld von der Unfallversicherung, urteilte das Oberlandesgerichts Hamm (AZ: 20 U 135/05). In der Begründung hieß es:

Bandscheibenschaden: Unfallversicherung muss nicht immer zahlen

Bandscheibenschaden: Unfallversicherung muss nicht immer zahlen

Der Unfallversicherte hatte auch schon vor dem Unfall eine angeknackste Bandscheibe, sodass es auch ohne Unfall jederzeit zu einem Bandscheibenvorfall hätte kommen können. Dazu kommt, dass nach Meinung der Sachverständigen eine gesunde Bandscheibe durch den Unfall kaum hätte geschädigt werden können. Damit war der Unfall aber eben nicht die überwiegende Ursache für den Bandscheibenschaden, sodass ein Versicherungsschutz ausgeschlossen war.

Bildnachweis: haitaucher39 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: