Gesundheit Praxistipps

Ayurvedische Gesichtspflege – Peelingrezept für eine samtweiche Haut

Lesezeit: 1 Minute Ayuverda ist wie Yoga eine Lebensphilosophie für Körper, Geist und Seele. Die ayurvedische Ernährungslehre möchte den Körper von innen harmonisieren und stärken, doch auch von außen möchte der Körper gepflegt werden. Heute bekommen Sie ein ayurvedisches Rezept für eine geschmeidige Gesichtshaut.

1 min Lesezeit
Ayurvedische Gesichtspflege – Peelingrezept für eine samtweiche Haut

Ayurvedische Gesichtspflege – Peelingrezept für eine samtweiche Haut

Lesezeit: 1 Minute

Natürliche Basis

Neben einer typgerechten gesunden Ernährung kann auch eine spezielle Gesichtspflege zu einem natürlichen und geschmeidigen Hautbild beitragen. Viele Cremes, die es heute zu kaufen gibt, sind angereichert mit toxischen Stoffen. Für das heutige Peeling sollten Sie nur natürliche Stoffe verwenden, die Sie theoretisch auch gefahrlos essen können.  Am besten verwenden Sie organisch-biologische Produkte.

Das Peeling

Ein Peeling trägt zu einer rosigen Gesichtshaut bei. Die Haut wird gereinigt und von trockenen Hautschüppchen befreit. Gleichzeitig fördert das Peeling die Durchblutung.

Das folgende Rezept ist leicht zubereitet und wirkt neben dem Peeling gleichzeitig nährend auf die Hautoberfläche.

Ayurvedisches Peeling Rezept

Sie benötigen:

  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL klein geriebene Kokosflocken
  • 1 EL kalt gepresstes Sesamöl (gibt es in Fachgeschäften, z. B. im Reformhaus)

Vermischen Sie diese 3 Zutaten zu einer Paste und reiben Sie das Gesicht einige Minuten damit ein. Die Kokosflocken wirken wie ein mechanisches Peeling. Die Zitrone spendet Vitamin C und gleichzeitig hilft die Fruchtsäure beim natürlichen Peeling.

Nehmen Sie zum Abschluss alle Überreste mit einem lauwarmen Waschlappen ab. Sie brauchen Ihr Gesicht nicht extra einzucremen. Das Sesamöl spendet der Haut bereits wertvolle Nährstoffe.

Bildnachweis: YakobchukOlena / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: