Gesundheit Praxistipps

Ayurveda: Woran Sie ein Ungleichgewicht der Doshas erkennen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn im Ayurveda die Doshas Vata, Pitta oder Kapha im Ungleichgewicht sind, dann sind wir krank. Doch woran erkenne ich dies und welche Gründe kann es dafür geben? Hier erfahren Sie mehr.

2 min Lesezeit

Ayurveda: Woran Sie ein Ungleichgewicht der Doshas erkennen

Lesezeit: 2 Minuten

Der Zweck vom Ayurveda besteht darin, das Leben so zu gestalten, dass das Gesunde erhalten und das Kranke beseitigt wird. Ayurveda schließt Ernährung, Bewegung, Yoga, Meditation, Entspannung, Massagen und andere Empfehlungen mit ein, um die Balance zwischen Körper, Geist und Seele wiederzufinden.

Die Grundlage des Ayurvedas bilden die sogenannten Doshas, die drei Funktions – bzw. Energieprinzipien.

  • Vata – das Bewegungsprinzip
  • Pitta – das Feuerprinzip
  • Kapha – das Strukturprinzip

Jeder Mensch hat sein individuelles Gleichgewicht von diesen drei Prinzipien, wobei oft ein oder zwei Doshas dominieren. Vata, Pitta und Kapha prägen körperliche und geistige Merkmale. Sind die Doshas im individuellen Gleichgewicht, ist der Mensch gesund. Sind diese im Ungleichgewicht, ist der Mensch krank.

Anhand der folgenden Beschreibungen können Sie herausfinden, wann ein Ungleichgewicht vorliegt und welche Ursachen es dafür geben kann.

Vata

Das Vata-Dosha ist im Ungleichgewicht, wenn folgende Symptome auftreten:

  • rauhe, trockene Haut
  • spröde Nägel
  • Verstopfung
  • Gewichtsverlust
  • nervöser Magen
  • Schwindel, Bluthochdruck
  • Muskelverspannungen
  • Nervenschmerzen
  • Zittern, Krämpfe
  • Unruhe, Schlaflosigkeit
  • Ängste und Sorgen; Depressionen

Ursachen dieses Vata-Ungleichgewichts können sein:

  • zu viel Bewegung
  • zu wenig Entspannung
  • zu viel Alkohol und andere Genussmittel
  • plötzliche und gravierende Veränderungen im Leben
  • körperliche Überanstrengung
  • psychische Belastung
  • fehlende oder unregelmäßige Mahlzeiten
  • zu viele kalte, trockene und rohe Speisen
  • zu wenig Schlaf
  • Reisen

Pitta

Das Pitta-Dosha ist im Ungleichgewicht, wenn folgende Symptome auftreten:

  • Schweißausbrüche, Hitzewallungen
  • Mundgeruch
  • Schlafstörungen
  • beeinträchtigte Leberfunktion
  • Entzündungen
  • Sodbrennen
  • Geschwüre im Magen oder Darm
  • starker Hunger oder Durst
  • Hautkrankheiten
  • aggressives Verhalten
  • Kritiksucht
  • Eigenwilligkeit
  • Rücksichtslosigkeit

Ursachen dieses Pitta-Ungleichgewichts können sein:

  • Stress
  • ausgefallene Mahlzeit durch Zeitmangel
  • zu viel Hitze/Sonne
  • Mahlzeiten zu salzig, zu fett oder zu scharf gewürzt
  • Unterdrückung von Ärger und Missmut 

Kapha

Das Kapha-Dosha ist im Ungleichgewicht, wenn folgende Symptome auftreten:

  • Kälteempfindlichkeit
  • fahle Haut
  • Gefühl von Trägheit
  • Gewichtszunahme
  • übermäßiger Schlaf
  • Verlangsamung aller Tätigkeiten
  • Erkältungskrankheiten
  • Neigung zu Allergien
  • Anfälligkeit für Diabetes
  • fehlende Antriebskraft
  • häufiges Hinausschieben von Aufgaben
  • Depressionen

Ursachen dieses Kapha-Ungleichgewichts können sein:

  • mangelnde Auslastung
  • Langeweile
  • Unterforderung
  • zu viel Nahrung
  • zu viel Zucker, Fett oder Salz
  • zu wenig Bewegung
  • zu viel Schlaf
  • kaltes, feuchtes Wetter 

Eine Checkliste, anhand derer Sie erkennen können, welcher Konstitutionstyp Sie sind, finden Sie im Artikel "Pitta, Kapha oder Vata – welcher Ayurveda-Typ bin ich?"

Bitte beachten Sie, dass eine fachgerechte Bestimmung des Ayurveda-Typs nur von einer kompetenten Fachperson, also einem ausgebildeten Arzt, vorgenommen werden kann.

Weitere Artikel, die Sie auch interessieren könnten

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: