Gesundheit Praxistipps

Autogenes Training: Entspannen Sie mit der Stirnkühle-Übung

Lesezeit: < 1 Minute Bei dieser Übung geht es darum, Kühle in der Stirn zu erzeugen. Dies betrifft auch den gesamten Kopfbereich. Kopfschmerzen und Migräne entstehen oft durch eine Überdehnung der Blutgefäße; es wird verstärkt Blut und Wärme zugeführt. Einen "klaren Kopf" zu behalten ist Ziel dieser Übung.

< 1 min Lesezeit

Autogenes Training: Entspannen Sie mit der Stirnkühle-Übung

Lesezeit: < 1 Minute

Die Stirnkühle-Übung

Üben Sie das Autogene Training wie gewohnt. Kommen Sie allmählich zur Ruhe und bereiten Sie sich innerlich auf die Übungen vor.

Sie beginnen wieder mit den gelernten Übungen:

Ruhe-Übung  1x
Schwere-Übung   3x
Ruhe-Übung  1x
Wärme-Übung  3x
Ruhe-Übung  1x
Atem-Übung  3x
Ruhe-Übung  1x
Herz-Übung  3x
Ruhe-Übung  1x
Sonnengeflecht-Übung  3x
Ruhe-Übung  1x
Meine Stirn ist angenehm kühl  3x
Ruhe-Übung  1x
Zurücknahme

Wichtig: Üben Sie als Anfänger das Autogene Training nur unter der Anleitung eines qualifizierten Trainers.

Tipps

Treten bei dieser Übung unangenehme Kältegefühle auf, dann können Sie den Leitsatz auch wie folgt abwandeln:

Mein Kopf ist leicht und klar (3x)

Sie können dieses Gefühl von Kühle und Leichtigkeit verstärken, indem Sie sich positive Bilder von Kühle vorstellen, z. B. eine kühle Meeresbrise, oder der kühle Fahrtwind beim Fahrradfahren. Oder denken Sie an eine kühle Hand, die sich beruhigend auf Ihre Stirn legt. Sie können auch eigene Bilder von "Kühle" verwenden, die Ihnen angenehm sind.

Verwenden Sie nie den Begriff "kalt", denn dann könnte es zu einer Verkrampfung der Gefäße (Spasmus) führen, was u. U. auch  zu Kopfschmerzen führen kann. Besonders Personen, die zu Migräne neigen, sind gegenüber Kältereizen empfindlich. Es ist daher hilfreicher, sich einen kühlen Wind vorzustellen, der sanft über das Gesicht und die Stirn streicht.

Haben Sie Schwierigkeiten, bei dieser Übung zu entspannen, dann entspannen Sie zunächst Ihr Gesicht. Lockern Sie Ihren Unterkiefer; Ihr Mund ist dabei leicht geöffnet.

Treten während der Übung Kopfschmerzen auf, dann bringen ätherische Öle wie japanisches Heilpflanzenöl oder eine Kühlkompresse Erleichterung. Sie besitzen eine kühlende Wirkung.

Viel Spaß beim Umsetzen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: