Praxistipps Reisen

Auslandskrankenversicherung für Singles und Familien: Reisen ohne Risiko

Lesezeit: 3 Minuten Auslandsreisekrankenschutz während des ganzen Jahres für Vielreisende oder nur für ein bis zwei Reisen jährlich? Warum ein Arztbesuch außerhalb Europas ganz schön teuer werden kann und worauf man bei Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung achten sollte.

3 min Lesezeit

Autor:

Auslandskrankenversicherung für Singles und Familien: Reisen ohne Risiko

Lesezeit: 3 Minuten

Wer bei der Urlaubsreise auf Nummer sicher gehen will, sollte nicht ins Flugzeug steigen ohne vorher eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen zu haben, insbesondere wenn die Reise in ein Land ohne Sozialversicherungsabkommen geht wie zum Beispiel die USA, Ägypten oder Thailand, um nur die beliebtesten Urlaubsregionen zu nennen.

Außerhalb Europas gilt die deutsche Krankenversicherungskarte nicht, wie schon mancher Urlauber schmerzlich feststellen musste. Aber auch innerhalb Europas bekommen Reisende Behandlungskosten nicht immer zu hundert Prozent von ihrer Krankenkasse erstattet.

Nicht jede Auslandskrankenversicherung übernimmt die kompletten Kosten
USA-Reisende ohne Auslandskrankenversicherung, die im Land der unbegrenzten Möglichkeiten krank werden oder einen Unfall haben, müssen die Behandlung komplett privat bezahlen. Natürlich geht man davon aus, dass schon nichts passieren wird, aber wie schnell ist man ausgerutscht und hat sich das Bein gebrochen, ist in einen Verkehrsunfall verwickelt, hat eine Lebensmittelvergiftung oder bekommt die Grippe?

Wer den Film "Sicko-œ von Michael Moore gesehen hat weiß, dass ein Beinbruch oder eine Blinddarmoperation in den USA mehr als doppelt so viel wie in Deutschland kosten kann -“ Kosten, die allerdings nicht jede Auslandskrankenversicherung übernimmt, denn die Standardversicherungen, die man normalerweise für eine Reise abschließt, übernehmen oft nur die Kosten gemäß dem in Deutschland gültigen Gebührensatz.

So kann es leicht passieren, dass eine Behandlung, für die die Krankenkasse in Deutschland 1.500 Euro bezahlen würde, in den USA umgerechnet 3.000 Euro oder mehr kostet und man die Differenz aus eigener Tasche bezahlen muss.

Wer eine Auslandskrankenversicherung abschließt, sollte daher das Kleingedruckte genauestens lesen, ansonsten kann ein Beinbruch oder eine Blinddarmoperation außerhalb Europas sehr teuer werden.

Ganzjährige Auslandskrankenversicherung
Der Deutsche Ring bietet ein Reiseversicherungspaket für die ganze Familie an. Der Jahresbeitrag für die Familienpolice beläuft sich auf 29,80 Euro (die Einzelpolice kostet 14,90 Euro) und verspricht eine Erstattung von 100 Prozent der Kosten für akut medizinisch notwendige ärztliche und zahnärztliche Behandlungen.

Allerdings wird nach dem in Deutschland gültigen Gebührensatz abgerechnet. Kostet also eine Blinddarmoperation im außereuropäischen Ausland mehr als in Deutschland, muss der Reisende die Differenz aus eigener Tasche zahlen. Der weltweite Rücktransport per Ambulanzflug ist in den Leistungen inbegriffen. Ehepartner oder Lebensgefährten sowie eigene Kinder bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres sind in der Familienpolice mitversichert.

Auslandskrankenversicherung ohne Eigenbeteiligung
Kompletten Schutz ohne Selbstbeteiligung bietet beispielsweise die "Travel Card ohne Selbstbeteiligung" der Gothaer Versicherung, die es für Familien und Alleinreisende gibt. Bei der Familienkarte sind Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sowie Ehe- oder Lebenspartner prämienfrei mitversichert. Man kann zwar beliebig oft verreisen, jedoch pro Reise nicht länger als sechs Wochen. Die Travel Card beinhaltet folgende Leistungen:

  • Reiserücktrittsversicherung bis 8.000 Euro
  • Reisekrankenversicherung mit unbegrenzter Kostenübernahme für Heilbehandlungen
  • Reiseunfallversicherung bis zu 50.000 Euro
  • Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis 10.000 Euro
  • Reisegepäckversicherung 1.250 Euro

Der Preis für die "Travel Card Familie ohne Selbstbeteiligung-œ beträgt 120 Euro pro Jahr.

Ohne Reiserücktrittskosten- und Gepäckversicherung, aber mit ansonsten identischen Leistungen, kostet die Versicherung 95 Euro jährlich.

Für Alleinreisende, die nur eine Flug-, Pauschal- oder Lastminutereise buchen, die nicht länger als 30 Tage dauert, gibt es die Travel Card ohne Selbstbeteiligung für ab 53 Euro. 

Ganzjähriger Reiseschutz für Singles 
Für Singles wird die Travel Card Plus für 68 Euro jährlich angeboten und beinhaltet die gleichen Leistungen wie die Family Plus Card, lediglich die Reiserücktrittskostenversicherung verringert sich auf 4.000 Euro. Auch hier sind eigene Kinder mitversichert.

Wer keinen ganzjährigen Versicherungsschutz braucht, da er nur einmal im Jahr ins außereuropäische Ausland reist, für den gibt es die Travel Card, die nur 30 Tage lang gültig ist und einmalig 35 Euro kostet. Die Leistungen für Heilbehandlungen und Unfall sind identisch mit den oben genannten, nur die Reiserücktrittsversicherung verringert sich auf 2.000 Euro und die Gepäckversicherung auf 500 Euro.

Ganzjährige Auslandskrankenversicherung für Meilensammler
Wer viel reist, für den lohnt sich eine ganzjährige Auslandskrankenversicherung, die es sowohl für Familien als auch für Einzelpersonen gibt. Bei ASSTEL, einem Partner von Lufthansa Miles & More, gibt es beispielsweise Meilen bei Abschluss einer Versicherung. Einen Ganzjahresschutz gibt es bereits ab 9,12 Euro für Alleinreisende. Der Versicherungsschutz ist auf 12 Wochen ausdehnbar, was besonders für Weltenbummler reizvoll ist. Der verlängerte Schutz kostet um die 28 Euro im Jahr.

Was es bei einer Auslandskrankenversicherung zu beachten gilt
Worauf Reisende stets achten sollten ist, dass sie, für den Fall der Fälle, eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung abschließen. Zudem sollten insbesondere Vielreisende nicht außer Acht lassen, dass die meisten Reisekrankenversicherungen zwar Jahresverträge sind, der Begriff dennoch täuscht: Man kann zwar beliebig oft, jedoch nicht beliebig lange verreisen -“ meist sind es nur 42 Tage am Stück. Dies aber mehrmals im Jahr.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: