Praxistipps Verein

Auskunftspflicht für den Kontostand?

Lesezeit: < 1 Minute Muss der Vorstand Auskunft über den Kontostand des Vereins geben, wenn ein Vereinsmitglied das verlangt? Nicht immer. Als Vorstand müssen Sie nicht über alles Auskunft geben. Worüber überhaupt, wann und in welchem Maße hängt auch von Ihrem Verein ab.

< 1 min Lesezeit

Auskunftspflicht für den Kontostand?

Lesezeit: < 1 Minute

Grundsätzlich können Vereinsmitglieder nur während der Mitgliederversammlung Auskunft über den Kontostand des Vereins verlangen. Fragen zu Vermögensverhältnissen und der allgemeinen finanziellen Lage des Vereins sind absolut legitim – und dazu gehört natürlich auch der aktuelle Kontostand. Keine Auskunft muss der Vorstand zu allen Kontobewegungen während seines Tätigkeitszeitraumes geben.

Der Kontostand zu Beginn und Ende des Tätigkeitszeitraumes des Vorstands wiederum ist etwas, worüber ein Mitglied durchaus Auskunft fordern kann – und eventuellen Fragen, weswegen sich der Kontostand in die eine oder andere Richtung entwickelt hat, müssen sich die Vorstandsmitglieder stellen.

Falls der Rechenschaftsbericht des Vereins auch die Kontoauszüge umfasst, haben die Vereinsmitglieder auch hier ein Recht auf Einsicht. Ansonsten gilt: Die Kontoauszüge sind nur dem Vorstand, Schatzmeister und den Kassenprüfern zugänglich.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: