Lebensberatung Praxistipps

Aufräumen beginnt im Kopf

Lesezeit: < 1 Minute Manche Menschen müssen nur Ihre Unordnung ansehen und verlieren jede Hoffnung, dass dort jemals wieder Ordnung einkehren könnte.

< 1 min Lesezeit

Aufräumen beginnt im Kopf

Lesezeit: < 1 Minute
simplify-Methode: Konzentrieren Sie sich auf einen winzigen Bereich, den Sie in ½ Stunde bequem aufräumen können – ein einziger Ordner, eine Schublade, Ihr Geldbeutel, eine Handtasche.
 
Wenn Sie selbst das nicht schaffen, halbieren Sie Ihr Ziel noch einmal: ein Fach im Ordner, eine Mulde in der Besteckschublade, das Kleingeldfach im Portemonnaie. Lachen Sie nicht! Ordnung besteht aus vielen winzigen Schritten, und auch der kleinste Fortschritt bringt Sie voran.
 
Geht es immer noch nicht weiter, liegt’s vielleicht an der Ablenkung: Während Sie die eine Kiste aufräumen, werden Sie von den anderen 40 unaufgeräumten Schachteln angestarrt. Wechseln Sie dann den Ort. Gehen Sie mit der einen Kiste an einen leeren Tisch.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: