Krankheiten Praxistipps

Arthrose – Was tun?

Lesezeit: 2 Minuten Diese Erkrankung – sie heißt auch Arthrosis/Arthritis deformans – ist ein Gelenkverschleiß, der zum rheumatischen Formenkreis gehört. Verschleiß hört sich so an, als könne der Patient nichts dafür: Erfahren Sie in diesem Artikel die wahren Hintergründe eines verbreiteten Leidens, das so typisch für uns ist wie kein anderes.

2 min Lesezeit
Arthrose – Was tun?

Arthrose – Was tun?

Lesezeit: 2 Minuten

Kritik im Guten wie im Schlechten

In unserem Land ist Rheuma zu einer Epidemie geworden. Der Zusammenhang ist einfach: In Deutschland ist es traditionell schwierig, etwas Neues zu bringen, sowohl politisch als auch sozial, ohne dass die Reform von Kritikern schon im Vorfeld zerlegt wird.

Die Reform wird nicht als Ganzes gesehen, sondern es wird auf das Detail geschaut und zwar in einer Weise wie man etwas unter das Mikroskop legt. Man erinnere sich ungut oder auch gern an die Rechtschreibreform.

Mein Tipp: Sie fertigen gerade etwas an und stellen fest: „Oh, da ist ein Fehler!“ Als ich mein erstes Buch schrieb hätte ich noch Jahrhunderte weiter schreiben können, weil ich immer wieder „Fehler“ fand. Dieses Gezerre wollte ich irgendwann nicht mehr mitmachen. Also beschloss ich, den Fehler drin zu lassen und die aktuelle Version meinem Verleger zu schicken. Das war hart, ich rang mit mir. Tun Sie es mir nach und halten Sie diese Spannung aus. Ich weiß, dass es funktioniert.

Reizbarkeit

An jedem Ort der Welt müssen Informationen ausgetauscht werden, um ein gedeihliches Miteinander zu ermöglichen. Sie können solidarisch und Harmonie suchend Gespräche führen, aber Sie können auch in eine Kommunikation eintreten, weil Sie Recht behalten und Ihre Sicht der Dinge durchsetzen wollen. Das alles kennen wir von vielen Chefs. Diese Menschen sind meist auch reizbar, wohl auch unter dem Druck der Geschäfte. Es geht Ihnen nicht schnell genug.

Mein Tipp: Wenn Sie selbst Vorgesetzter sind, dann müsste Ihnen jetzt alles klar sein: Die wahre Herkunft Ihres ständig entzündeten Gelenks. Fragen Sie sich: „Ist es wirklich der Konkurrenzdruck, den ich weitergebe?“ Oder ist es die Gewohnheit der Macht? Was ich Ihnen jetzt empfehle ist alles andere als leicht. Sie müssten bereit sein, ein Stück weit Macht aufzugeben, also die Macht andere Menschen im Gespräch unter Druck zu setzen. Dabei wünsche ich Ihnen ein gutes Händchen!

Zurückhaltung echter Gefühle

Arthritiker fühlen sich wohl in kühlen Wohnungen. Die oben besprochene kühle Kritikfähigkeit im Guten wie im Schlechten lässt sich auch auf Aggression übertragen. Patienten mit einer deformierenden Gelenkentzündung brodeln ständig wie ein Vulkan, brechen aber nur selten aus.

Mein Tipp: Setzen Sie sich in Ruhe hin und überlegen Sie, was Sie in letzter Zeit aufgeregt hat. Wo und wann hat sich jemand Ihnen gegenüber dominant oder herablassend benommen? Gehen Sie in Gedanken durch die Situationen und stellen Sie sich vor, Sie hätten diese Person gestellt und ihr klar gemacht, dass sie so mit Ihnen nicht umgehen kann. Stellen Sie sich sogar vor, Sie hätten Porzellan zerschlagen. Mit etwas Glück werden Sie sofortige Reaktionen in Ihrem Körper spüren. Aus der Schmerztherapie ist so etwas bekannt. Lassen Sie sich überraschen!

Bildnachweis: Africa Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...