Computer Praxistipps

Apps als Alternative zum Navi: Die Vor- und Nachteile

Lesezeit: 2 Minuten Navigationsgeräte sind sehr hilfreich, sie kommen in immer mehr Fahrzeugen zum Einsatz. Da die meisten Autofahrer ein Smartphone besitzen, bietet sich eine moderne Navi-App als Alternative an. Welche Vor- und Nachteile haben die Apps gegenüber den klassischen Navigationsgeräten und welche Lösung ist für Autofahrer die bessere?

2 min Lesezeit

Apps als Alternative zum Navi: Die Vor- und Nachteile

Lesezeit: 2 Minuten

Eine Navi-App hat genauso wie ein klassisches Navigationsgerät ihre Daseinsberechtigung. Beide Lösungen besitzen ihre Vorteile und auch ihre Nachteile.

Smartphone-Apps als Navigationsersatz – Pro und Contra

Die klassischen Navigationsgeräte müssen in vielen Fahrzeugen den Smartphone-Apps weichen. Die mobilen Anwendungen bekommen die Autofahrer teilweise sogar kostenlos und installieren Sie innerhalb von wenigen Minuten auf ihrem Smartphone. In den großen App Stores Google Play und Apple App Store finden Sie gleich mehrere Navi-Apps.

Generell haben Sie die Wahl zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Anwendungen. Auf den ersten Blick würde man meinen, dass die kostenpflichtigen Apps den kostenlosen deutlich überlegen sind. Mehrere Tests beweisen, dass Autofahrer auch mit einer Gratis-Anwendung zuverlässig ans Ziel kommen.

Im direkten Vergleich zu einem herkömmlichen Navi müssen sich die Apps weder im Hinblick auf die Zielführung noch bei der Routen-Berechnung versteckten.

Damit die Navigation funktioniert, müssen Sie bei Ihrem Smartphone das GPS-Modul aktivieren. In Kombination mit dem dauerhaft aktiven Display geht dadurch Ihr Akku relativ schnell zur Neige. Zusätzlich ist ein Display relativ klein und Sie können das Smartphone nicht ohne Zubehör in ihrem Fahrzeug befestigen. Bei einem fest eingebauten Navigationsgerät haben Sie diesen beiden Nachteile nicht.

Um die Nachteile auszugleichen, sollten Sie ein Ladegerät und eine Kfz-Halterung für Ihr Smartphone kaufen. Handelt es sich um eine kostenpflichtige Navi-App und addieren die Anschaffungskosten hinzu, dann ist ein herkömmliches Navigationsgerät im Hinblick auf die Kosten die bessere Wahl.

Mobile Anwendungen besitzen viele interessante Zusatzfunktionen und können mit anderen Apps und Nachrichtendiensten vernetzt werden. Über die vorhandene Online-Anbindung können Sie auch nützliche Premiumfunktionen hinzubuchen. 

Navi-Apps gibt es als Onboard- und als Offboard-Variante. Bei den Onboard-Varianten befindet sich das gesamte Kartenmaterial direkt auf Ihrem Smartphone. Sie benötigen keine Online-Verbindung für die Navigation. Bei den Offboard-Varianten ist eine Internetverbindung obligatorisch und am besten sollten Sie eine Datenflatrate besitzen.

Vor- und Nachteile der klassischen Navigationsgeräte

Herkömmliche Navigationsgeräte werden entweder fest in Ihrem Fahrzeug eingebaut oder mittels einer Halterung an den Armaturen oder der Scheibe befestigt. Die Preise hängen vom Modell, der jeweiligen Ausstattung bzw. den Funktionen ab.

Vorteile:

  • die klassischen Navigationsgeräte haben ein wesentlich größeres Display und können während der Fahrt einfacher bedient werden als ein Smartphone.
  • Alle wichtigen Standardfunktionen, wie Spurassistenten, Geschwindigkeitswarnungen und Verkehrsinformationen sind vorhanden. Bei den kostenlosen Navi-Apps ist dies nicht immer der Fall. Mobile Anwendungen, die über Stauwarnungen via TMC verfügen sind meist kostenpflichtig.
  • Bei einem herkömmlichen Navigationsgerät spielt die Internetverbindung im Hinblick auf die Funktionen keine Rolle.

Nachteile:

  • Selbst die preiswerten Einstiegsmodelle sind deutlich teurer als eine App.

Fazit: Herkömmliches Navigationsgerät oder Navi-App?

Mit Sicherheit werden die Navigations-Apps auch in Zukunft die herkömmlichen Navigationsgeräte nicht komplett verdrängen. Eine allgemeine Aussage, welche Art von Navi die bessere Lösung ist, lässt sich nicht vornehmen. Die Entscheidung hängt immer von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Autofahrers ab. Legen Sie einen großen Wert auf ein fest eingebautes und großes Display, dann ist ein klassisches Navigationsgerät die bessere Wahl. Möchten Sie so viel Geld wie möglich sparen und können auf bestimmte Funktionen verzichten, so reicht unter Umständen auch eine kostenlose Navigations-App aus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: