Computer Praxistipps

Apple: Die besten Akku- und Systemtools für iPhone und iPad

Lesezeit: 2 Minuten Was Ihnen sonst bei Ihrem Apple-Smartphone oder –Tablet-PC verborgen bleibt, bringen zahlreiche Akku- und Systemtools für iPhone und iPad aus das Display. Dazu liefern die Apps neben einem Statusreport umfangreiche und interessante Analysen der Hardware. Auf welche Tools Sie nicht verzichten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

Apple: Die besten Akku- und Systemtools für iPhone und iPad

Lesezeit: 2 Minuten

Eigentlich ist Apples Betriebssystem eher als bodenständig bekannt. Wer bei seinem Smartphone oder Tablet-PC viel konfigurieren möchte, greift naturgemäß eher zu einem Gerät mit dem Betriebssystem Google Android. Dennoch gibt es einige spannende Helfer im App Store, die wichtige und interessante Daten zu Batteriestatus und System liefern.

Diese Batterie-Apps sollten auf keinem iPhone/iPad fehlen

Ein gutes Management für den Akku liefert die App Battery Doctor – Must-have Battery Management App. Auf einen Blick liefert Ihnen die Anwendung einen Status zur verbleibenden Betriebszeit des Akkus und der Speicherauslastung. Über einen Fingertipp auf "Power Usage2 erfahren Sie, welche Apps und Einstellungen besonders an der Leistung der Batterie zerren.

Unter dem Register "Charge" erfahren Sie, ob Ihr Akku fit oder durch viele Lade- und Entladevorgänge bereits angegriffen ist. Dazu ist ein kurzer Ladevorgang erforderlich. Auch den Speicher bereinigt die App bei Bedarf. Dazu können Sie auch ein Icon direkt auf dem Display des Gerätes platzieren lassen.

Detailliert schlüsselt die App Akku Optimierer Kostenlos die verbleibende Akkuleistung auf. Hier erfahren Sie, wie lange der Energiespender in bestimmten Anwendungsszenarien, wie Telefonieren, Musik hören, Filme schauen und Co. durchhält. Das Tool ist zum Ausprobieren kostenlos. Die Pro-Version schlägt mit 0,99 Euro zu Buche und liefert dafür unter anderem eine erweiterte Liste von Anwendungsszenarien für die Berechnung der verbleibende Akkuleistung bemessen wird.

So fügen die der Akkuanzeige auf dem iPhone/iPad eine Prozentanzeige hinzu

Die Anzeige der verbleibenden Akkuleistung wird auf dem iPhone standardmäßig über einen Balken vorgenommen. Auf dieses Weise lässt sich bestenfalls annährend abschätzen, wie lange Ihr Smartphone noch durchhält, bevor der Bildschirm zwangsverdunkelt wird, weil der Energiespender leer ist. Besser ist es, wenn Sie die Darstellung in Prozent vornehmen lassen. Öffnen Sie dazu die App "Einstellungen" auf Ihrem Gerät. Tippen Sie dann auf "Allgemein" und danach auf "Benutzung2. Abschließend aktivieren Sie den Schieberegler hinter "Batterieladung in %".

So erfahren Sie alles über das Innenleben Ihres iPhones/iPads

Eine gute Mischung aus Batterie- und System-App ist die Anwendung System Monitor – Battery Health, Free Memory, Used Space, die für 0,99 Euro im App Store zu haben ist. Nach dem Start zeigt die App die Speicherauslastung übersichtlich in einer Tacho-, bzw. per Fingertipp, Balkenanzeige an. Auch die Akkuleistung mit der zu erwartenden Ladezeit lässt sich grafisch darstellen.

Auch der stets knappe Speicherplatz der Apple-Hardware wird übersichtlich als Tortengrafik angezeigt. Einige Systeminfos, wie die Version des eingesetzten Betriebssystems, den letzten Boot-Zeitpunkt und die IP-Adresse des Gerätes im Netzwerk liefert die Systemanwendung ebenfalls.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: