Gesundheit Praxistipps

Aphthen – Wie kann man Entzündungen im Mund vermeiden?

Wer öfters an Aphthen leidet, sollte die Ursache dafür ergründen. Die schmerzhaften Entzündungen im Mund können durch gezielte Maßnahmen vermieden werden. Oft hilft schon der Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel oder der Gang zum Zahnarzt, damit es nicht zu den Bläschen im Mund kommen kann.

Aphthen – Wie kann man Entzündungen im Mund vermeiden?

Aphthen – Wie kann man Entzündungen im Mund vermeiden?

Vermeiden Sie Lebensmittel, die zu Aphthen führen

Vielen Menschen ist es oft gar nicht bewusst, dass sie nach dem Genuss von bestimmten Lebensmitteln eine Aphthe bekommen können. Ist die Ursache jedoch geklärt, sollten Lebensmittel, auf die man mit Aphthen reagiert, strikt vermieden werden.

Wenn Sie eine Aphthe haben, sollten Sie sich überlegen, ob Sie folgende Lebensmittel gegessen haben:

  • Ananas, Erdbeeren und Zitrusfrüchte
  • Nüsse und Trockenfrüchte
  • stark gewürzte Speisen
  • Meeresfrüchte
  • Tomaten
  • Hartkäse
  • Schokolade

Vermeiden Sie die Einnahme von Medikamenten, die zu Aphthen führen können

Die Einnahme eines Krebsmedikamentes ist lebensnotwendig und kann deshalb nicht vermieden werden. Es ist jedoch erwiesen, dass bestimmte Arzneimittel gegen Krebs Aphthen auslösen können. Auch Aspirin, Mittel gegen Rheuma, Nikotinersatzmittel und Psychopharmaka können zu Aphthen führen. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Arzt. Vielleicht kann er Ihnen ein anderes Mittel verordnen.

Wenn der Zahnersatz oder die Zahnspange drückt, sollten Sie zum Zahnarzt gehen

Schlecht sitzender Zahnersatz oder eine Zahnspange können starken Druck auf die Mundhöhle ausüben. Dies kann zu schmerzhaften Aphthen führen. Das Problem lässt sich jedoch meist beheben, wenn Sie mit Ihrem Zahnarzt darüber reden. Er kann die kieferorthopädischen Vorrichtungen so einstellen oder korrigieren, dass sie keine Schmerzen und Aphthen mehr verursachen.

Vermeiden Sie Stress und Leistungsdruck

Vermehrter Stress und psychischer Druck kann Aphthen auslösen. Wir können im heutigen Berufs- und Alltagsleben dem Stress kaum entfliehen. Doch es ist sehr wichtig, dass wir Stress mit den entsprechenden Erholungsphasen immer wieder ausgleichen. Manchen Sie Entspannungsübungen, Autogenes Training oder Yoga, um wieder ins psychische Gleichgewicht zu kommen.

Eine geeignete Mundpflege kann Aphthen vermeiden

Wenn Sie zu Aphthen neigen, sollten Sie Ihre Zähne und Ihren Mund besonders gut pflegen. Putzen Sie wenn möglich mehrmals täglich die Zähne. Verwenden Sie anschließend eine antibakterielle Mundspülung.

Bildnachweis: Robert Kneschke / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: