Gesundheit Praxistipps

Apfelessig: Entdecken Sie seine wohltuende Wirkung

Lesezeit: < 1 Minute Ein Gläschen Apfelessig vor dem Essen – wer kann da schon Nein sagen? Viele Menschen schwören heute auf die stärkende Wirkung von Apfelessig für Gesundheit und Wohlbefinden. Auch wenn man noch nicht genau sagen kann, welcher Inhaltsstoff für die positive Wirkung von Apfelessig genau verantwortlich ist, fest steht, dass er auch alle Stoffe enthält, die den Apfel so wertvoll machen.

< 1 min Lesezeit
Apfelessig: Entdecken Sie seine wohltuende Wirkung

Apfelessig: Entdecken Sie seine wohltuende Wirkung

Lesezeit: < 1 Minute

Zu den Inhaltstoffen von Apfelessig gehören: Vitamine (Vitamin A, B 1, B2, B 6, Folsäure, Vitamin C und E), Mineralstoffe (Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphat, Eisen, Fluor, Jod, Zink. Kupfer und Selen), Enzyme, Aminosäuren und Pektin – eine gesunde Mischung also.

Die enthaltenen Säuren haben ebenfalls positive „Nebenwirkungen“. Essigsäure unterstützt Ihren Körper bei der Verdauung von Fetten und Kohlenhydraten. Zitronensäure fördert den Kohlenhydratstoffwechsel. Propionsäure tötet Bakterien ab. Pektin wirkt positiv auf den Blutfettspiegel.

So wenden Sie Apfelessig an

Geben Sie in ein Glas Wasser oder Mineralwasser einen Esslöffel Apfelessig. Wenn Ihnen die Mischung zu sauer ist, können Sie auch 1-2 Teelöffel Honig darunter rühren.
Trinken Sie jeden Morgen ein Glas dieser Apfelessig-Mischung.

Bildnachweis: Sea Wave / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: