Naturheilkunde Praxistipps

Antlitzzeichen: Wann ist das Schüßlersalzes Nr. 9, Natrium phosphoricum, angezeigt?

Lesezeit: 2 Minuten Das neunte Schüßlersalz ist das Natrium phosphoricum. Es wird auch als phosphorsaures Natrium oder als Natriumphosphat bezeichnet. Im Organismus ist es in den roten Blutkörperchen, in Nerven- und Gehirnzellen, sowie in den Muskelzellen und in der Gewebsflüssigkeit zu finden. Es wird als das Entsäuerungsmittel in der biochemischen Schüßlersalz-Therapie bezeichnet. Welche Antlitzzeichen weisen auf Natrium phosphoricum hin?

2 min Lesezeit

Antlitzzeichen: Wann ist das Schüßlersalzes Nr. 9, Natrium phosphoricum, angezeigt?

Lesezeit: 2 Minuten

Natrium phosphoricum hat die wichtige Funktion, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten. Es ist außerdem am Kohlenhydratwechsel der Muskelarbeit beteiligt. Es beugt einen Muskelkater nach einer sportlichen Aktivität vor, wenn es präventiv vorher eingenommen wurde. Des Weiteren ist dieses Mineralsalz an der Milch- und Fettverdauung beteiligt.

Was sind die Antlitzzeichen von Natrium phosphoricum

Liegt ein Mangel an diesem wichtigen Mineralsalz im Organismus vor, so kann man dies an folgenden Mangelzeichen erkennen. Es entsteht ein fettiger, stumpfer abwischbarer Glanz auf Stirn, Nasenrücken und den Nasenflügeln.

Als Gegenteil zum Gelantine-Glanz vom Schüßlersalz Nr. 8, Natrium chloratum, welcher sich nur durch Seife abwaschen lässt, ist dieser Fettglanz auch mit einem Taschentuch abwischbar. Häufig tritt auch ein fettiges Ausschwitzen und fettige Haare nach einer körperlichen Aktivität auf. Die jugendliche Akne und eventuelle Mitesser und entzündete Pickel in späteren Jahren zeugen auch von einem Mangel an diesem Schüßlersalz.

Es treten des Weiteren hängende Wangen und ein Doppelkinn auf. Die so genannte Säuremaske, dies ist sind rote Wangen, darf hier ebenfalls nicht vergessen werden.

Weitere Antlitzzeichen

Große Hautporen, wie die einer Orangenhaut und honiggelbe Absonderungen der Hautdrüsen gehören auch zum Mangelbild. Die Mundschleimhäute sind bei Betrachtung blass, am hinteren Zungengrund kann eine gelbliche Verfärbung festgestellt werden.

Ferner sind Verdauungsstörungen mit einem fettigen Stuhl, bei dem viel Toilettenpapier für die Säuberung des Pos benutzt werden muss, vorhanden. So genannte Gichtknoten, dies sind Absonderungen der Harnkristalle direkt am Ohr, können auch auftreten.

Häufig wiederkehrende Harnwegsentzündungen mit Blasen- und Nierenbeschwerden, Sodbrennen mit sauren Aufstoßen bis hin zu saurem Erbrechen, Rheuma und Gicht bei älteren Menschen, sind unter anderen eindeutige körperliche Mangelzeichen. Zu den körperlichen Mangelerscheinungen kommen zusätzlich der Milchschorf auf der Kopfhaut, häufige Bindehautentzündungen sowie die immer wiederkehrende Mandel- und Rachentzündungen hinzu.   

Dieses Schüßlersalz beugt einem Harn- und Nierengries vor. Bei Bestehen dieser Ablagerungen hilft es diese bestehenden Harnkristalle stoffwechseltechnisch abzubauen und diese über die Niere auszuscheiden. Da dieses biochemische Mineralsalz durch den Organismus schnell aufgebraucht wird, muss es über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.

Die beste Einnahmezeit ist der Abend bzw. die Nacht, da der Körper sich beim nächtlichen Schlaf regeneriert und dadurch viele saure Stoffwechselendprodukte anfallen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: