Gesundheit Praxistipps

Anti-Aging-Hautpflege für die reife Haut

Lesezeit: 2 Minuten Mit den Wechseljahren beginnen für eine Frau auch Veränderungen in den Zellen der Haut. Die Gesichts- und Körperhaut verliert an Spannkraft, Elastizität und wird immer schlaffer. Der Haut mangelt es an Fett und Feuchtigkeit. Wie finden Sie die geeignete Hautpflege für Ihre reife Haut? Welche Substanzen sollten die Pflegeprodukte enthalten? Hier finden Sie Tipps für Ihre Anti-Aging-Hautpflege.

2 min Lesezeit
Anti-Aging-Hautpflege für die reife Haut

Anti-Aging-Hautpflege für die reife Haut

Lesezeit: 2 Minuten

Was bezeichnet man als Anti-Aging-Hautpflege?

Anti-Aging-Hautpflege-Produkte enthalten spezielle Wirkstoffe, mit denen Sie Ihrer Haut die notwendigen Substanzen zuführen können, die sie im Alter nicht mehr selbst bilden kann. Welche Ansprüche sollten Sie an eine gute Anti-Aging-Kosmetik stellen, wenn Sie eine reife Haut haben?

  • Durch Feuchthaltefaktoren in den Kosmetikprodukten soll die Hauttrockenheit der reifen Haut ausgeglichen werden.
  • Die Hautpflegeprodukte sollten Wirkstoffe enthalten, die dem Elastizitätsverlust reifer Haut entgegen wirken.
  • Die Festigkeit der Haut und der Zellstoffwechsel sollten durch die Anti-Aging-Hautpflege unterstützt werden.
  • Wichtig für eine umfassende Anti-Aging-Hautpflege sind die Radikalfänger. Sie binden schädliche Stoffe, die Hautzellen angreifen und zur verstärkten Faltenbildung beitragen. Zudem wirken die Radikalfänger gegen die Pigmentstörungen.
  • UV-Strahlen schädigen die Hautzellen. Deshalb sollten die Tagespflege-Produkte einen UV-Schutz eingearbeitet haben.

Welche Substanzen sollten in guten Anti-Aging-Hauptpflegeprodukten enthalten sein?

  • Hyaluronsäure, Harnstoff, Elastin und Kollagen gehören zu den Feuchthaltefaktoren.
  • Arginin wirkt dem Elastizitätsverlust der Haut entgegen.
  • Retinol und Ursolsäure unterstützen den Zellstoffwechsel und erhöhen die Festigkeit der Haut.
  • Vitamin E und Vitamin C sind Radikalfänger, die den zellschädigenden Stoffen entgegen wirken.
  • Ginkgo und Koffein wirken entschlackend und abschwellend.
  • Phyto-Hormone sorgen für eine pralle Haut.

Am Anfang einer guten Hautpflege steht immer die richtige Reinigung

Bevor Sie Hautpflegeprodukte auftragen, sollte Ihre Haut immer gründlich gereinigt werden. Verwenden Sie dazu Reinigungsprodukte, die optimal auf die reife Haut abgestimmt sind. Eine Tiefenreinigung und die Entfernung von abgestorbenen Hautschüppchen erreichen Sie am besten mit einem Peeling-Reinigungstuch oder einem Peeling-Handschuh.

Wenn Sie ein Microfaser-Peeling-Reinigungstuch verwenden, benötigen Sie für die Hautreinigung nur Wasser. Das Tuch sollten Sie regelmäßig bei mindestens 60 Grad waschen, besser kochen. Auch Make-up-Reste lassen sich mit diesen Tüchern entfernen. Aggressive Hautreinigungsprodukte, die viel Alkohol enthalten, sollten Sie jedoch meiden.

Welche Tages- und Nachtcreme sollten Sie auftragen?

Früher waren die Pflegeprodukte für die reife Haut sehr fettreich. Sie hinterließen oft einen öligen Film auf der Haut. Die Anti-Aging-Hautpflege sollte jedoch vor allem Feuchthaltefaktoren enthalten, weil bei der älteren Haut die Talg- und Schweißdrüsenaktivität vermindert ist. Der Säureschutzmantel der Haut kann nicht mehr richtig aufgebaut werden und die Haut ist trocken und wirkt fahl.

Auf dem Kosmetikmarkt gibt es eine unüberschaubare Produktvielfalt. Doch nicht immer ist die teuerste Anti-Aging-Pflege auch die beste. Lassen Sie sich beraten, bitten Sie um ein Produktmuster, um die Cremes ausprobieren zu können. Wählen Sie für den Winter eine reichhaltigere Creme, die wasserfrei sein sollte, denn bei kalten Temperaturen und kaltem Wind kann das Wasser aus der Hautcreme gefrieren und zu Hautschädigungen führen.

Eine geeignete Augenpflege, Seren und Masken unterstützen Ihre persönliche Anti-Aging- Hautpflege und es tut Ihrer Seele gut, wenn Sie etwas für sich tun. Nehmen Sie sich deshalb Zeit für Ihre Hautpflege. Lassen Sie die Pflegeprodukte auf sich wirken und genießen Sie das schöne Gefühl einer gepflegten Haut.

Unterstützen können Sie eine gesunde Haut durch die richtige Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

Bildnachweis: goodluz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: