Praxistipps

Anspruch auf Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ausgedehnt

Lesezeit: < 1 Minute Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende beträgt 1.308 Euro. Alleinerziehende erhalten den Entlastungsbetrag von, wenn sie mit mindestens einem Kind zusammen in einem Haushalt leben, für das sie Kindergeld oder Freibeträge für Kinder erhalten.

< 1 min Lesezeit

Anspruch auf Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ausgedehnt

Lesezeit: < 1 Minute
Kinder, die im eigenen Haushalt leben, können z.B. auch volljährige Kinder sein, die sich in Berufsausbildung befinden. Alleinstehende im Sinne dieser Regelung ist jemand, der

  • nicht die Voraussetzungen für das Splitting-Verfahren erfüllt oder
  • verwitwet ist und
  • nicht zusammen mit einer anderen volljährigen Person eine Haushaltsgemeinschaft bildet.

Die Haushaltsgemeinschaft mit einer volljährigen Person ist nur dann unschädlich, wenn es sich um Kinder handelt, für die der Alleinerziehende Kindergeld oder Freibeträge für Kinder erhält. Der steuerunschädliche Personenkreis umfasst auch die volljährigen Kinder, die

  • den gesetzlichen Grundwehrdienst oder Zivildienst leisten,
  • sich an Stelle des Grundwehrdienstes freiwillig für die Dauer von nicht mehr als 3 Jahren zum Wehrdienst verpflichtet haben oder
  • eine vom gesetzlichen Grundwehr- oder Zivildienst befreiende Tätigkeit als Entwicklungshelfer im Sinne des Entwicklungshelfer-Gesetzes ausüben (§ 24 b Abs. 1 und 2 EStG). Für Absolventen des neuen Bundesfreiwilligendienstes gilt das nach Ansicht von Steuer-Juristen entsprechend.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: