Computer Praxistipps

Androidgeräte online verwalten über den Gerätemanager

Lesezeit: 2 Minuten Google bietet für Android-Smartphones auch Onlinezugriff auf bestimmte Einstellungen und Services. Über den Gerätemanager lassen sich Android-Smartphones verwalten und bei Bedarf finden, sperren und löschen. Wie Sie diese Optionen am besten nutzen, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit

Androidgeräte online verwalten über den Gerätemanager

Lesezeit: 2 Minuten

Android-Geräte bieten die praktische Option, via Internetbrowser auf das Smartphone zuzugreifen. Dafür muss lediglich WLAN oder Datenempfang eingeschaltet sein. Dann können Sie zum Beispiel Apps aus dem Play Store installieren, ohne Ihr Gerät in die Hand zu nehmen.

Volle Kontrolle über Ihr Android-Gerät dank Google Gerätemanager

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert der Google Gerätemanager. Dabei rufen Sie am Computer die Internetadresse www.google.com/android/devicemanager auf und geben Ihr Google-Passwort ein. Anschließend haben Sie die Optionen, das Gerät klingeln zu lassen, es zu orten, mit einem Passwort zu sperren oder sogar alle Daten auf dem Gerät zu löschen.

Um diese Optionen nutzen zu können, müssen Sie den Fernzugriff allerdings erst zulassen. Dazu rufen Sie auf Ihrem Android-Gerät die App „Google Einstellungen“ öffnen. Unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ aktivieren Sie die Optionen „Remote-Ortung für dieses Gerät durchführen“ und „Remote-Sperre und Löschen zulassen“.

Diese Optionen funktionieren allerdings nur, wenn mindestens eine mobile Internetverbindung besteht und GPS eingeschaltet ist. Schneller funktioniert die Ortung mit zusätzlich eingeschaltetem WLAN. Auch mit eingeschaltetem Internet kann die erste Ortung allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen.

Sicherheit geht vor: Das Gerät per Fernzugriff sperren

Anders funktioniert das Sperren des Geräts. Hierbei wird per Fernzugriff der Sperrbildschirm des Gerätes auf ein bestimmtes Passwort eingestellt. Ob das Smartphone vorher mit einfachem Wischen, einer PIN oder einem Wort gesichert war: Jetzt werden Sie beim Entsperren des Gerätes aufgefordert, das neue Passwort einzugeben.

Optional können Sie noch eine Nachricht auf den Sperrbildschirm schreiben, zum Beispiel eine Handynummer, unter der ehrliche Finder das Gerät zurückgeben können. Bei dieser Option werden Sie nun jedes Mal beim Entsperren des Smartphones nach dem neuen Passwort gefragt, bis Sie die Geräteeinstellungen am Gerät selbst ändern und wieder auf Ihre alte Sperrmethode zurücksetzen.

Wenn das Gerät nicht gestohlen wurde, sondern Sie es nur verlegt haben, hilft die Option „Gerät klingeln lassen“. Hier klingelt das Smartphone fünf Minuten lang auf voller Lautstärke – auch, wenn es eigentlich stummgeschaltet ist.

Falls Sie sicher sind, dass das Gerät gestohlen wurde und Sie Ihre Daten schützen möchten, können Sie auf die Option „Löschen“ zurückgreifen. Diese Option löscht alle Daten auf dem internen Gerätespeicher. Falls die Zugriffsrechte vorhanden sind, auch auf der SD-Karte. Diese Daten können Sie allerdings nicht wiederherstellen, daher sollten Sie diese Option wirklich nur im Notfall nutzen.

Weitere Tipps und Tricks zum Google Gerätemanager

Irritierend kann sein, dass erst einmal jedes Gerät angezeigt wird, das mit Ihrem Google Konto verknüpft ist. Wenn Sie alte Geräte nicht mehr in der Liste führen wollen, müssen Sie diese über den Play Store entfernen. Unter www.play.google.com/settings finden Sie alle Geräte, die auf Ihr Konto angemeldet sind. Dort können Sie ankreuzen, welche Geräte im Play Store und damit auch beim Gerätemanager angezeigt werden sollen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: