Computer Praxistipps

Android: So verhindern Sie, dass Fotos automatisch ins Netz geraten

Lesezeit: 2 Minuten Die Verknüpfung des Android-Smartphones mit dem Google-Konto verschafft Ihnen Zugang zu zahlreichen nützlichen Diensten des Suchmaschinen-Giganten. Weniger erwünscht ist es aber häufig, dass Fotos, die mit dem Smartphone aufgenommen wurden, mit dem Internet abgeglichen werden. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie diese häufige Standard-Einstellung deaktivieren, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

2 min Lesezeit

Autor:

Android: So verhindern Sie, dass Fotos automatisch ins Netz geraten

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie Ihr Android-Smartphone einrichten, werden Sie automatisch nach den Zugangsdaten für einen Google-Account gefragt. Diese Information ist unverzichtbar, weil Sie andernfalls keinen Zugang zu den Apps bekommen, die unter Google Play angeboten werden. Gleichzeitig aktivieren Sie mit der Anmeldung aber auch weitere Funktionen, die Sie vielleicht lieber abstellen wollen. Denn auch Fotos, die mit dem Smartphone aufgenommen werden, gelangen nach der Anmeldung, von vielen Nutzern oft unbemerkt, ins Internet.

Pro und Contra zur Sicherung von Android-Fotos im Internet

Für eine Datensicherung von Fotos spricht natürlich, dass Sie die Bilder an einer zweiten Stelle gesichert haben, wenn Ihr Mobiltelefon zerstört wird, verloren geht oder Dieben in die Hände fällt. Die Sicherung im Internet ist von diesen Problemen nicht betroffen, so dass die Fotos aus dem Backup jederzeit wieder hergestellt werden können. Das Problem bei einer automatischen Sicherung im Netz ist, dass Sie von vielen Nutzer gar nicht bemerkt wird.

Es können also auch private Fotos oder Bilder mit sensiblen Inhalten ins Netz gelangen. Wird ein Konto gehackt, fallen diese Aufnahmen unbefugten Dritten in die Hände. Nicht zuletzt wollen Sie möglicherweise die Datensammelwut von Google nicht unterstützen und Ihre Bilder lieber nur privat auf dem Smartphone oder bestenfalls als Datensicherung auf dem Computer ablegen.

So deaktivieren Sie die Datensicherung von Google unter Android

Google synchronisiert Ihre Fotos in den Standardeinstellungen mit dem hauseigenen Dienst Google+. Um diese Funktion zu deaktivieren, genügt ein kurzer Eingriff in die Einstellungen des Gerätes. Bei Samsung-Geräten finden Sie die Abschaltoption, wenn Sie unter "Einstellungen" den Eintrag "Google" auswählen und dann das Google-Konto mit dem Finger antippen.

Bei HTC verbirgt sich die Funktion ebenfalls unter "Einstellungen" im Bereich "Konten & Synchronisierung". Hier tippen Sie auf „Google“ und wählen dann Ihr Google-Konto aus. Entfernen Sie hier die Haken vor "Google+ Fotos synchronisieren" (Samsung) bzw. "Google+ Fotos" (HTC) sowie "Google+ Uploads synchronisieren" (Samsung) bzw. "Google+ Uploads" (HTC).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: