Computer Praxistipps

Android: So schmeißen Sie Google als Standard-Suchmaschine raus

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie ein Android-Smartphone verwenden, hat sich der Betriebssystem-Hersteller Google bereits fest im System verankert. Das gilt beispielsweise auch für die Suchfunktion. Viele Nutzer haben aber Sicherheitsbedenken und wollen der Datenkrake so wenige Infos wie möglich liefern. Ein erster Schritt ist es, Google als Standard-Suchmaschine zu ersetzen. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Beitrag.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Android: So schmeißen Sie Google als Standard-Suchmaschine raus

Lesezeit: < 1 Minute

Google macht es sich leicht und setzt natürlich die hauseigene Suchfunktion als Standard bei allen Android-Smartphones und –Tablet-PCs. Aktivieren können Sie die Suche, wenn Sie länger auf den Home-Button tippen oder mit dem Finger von unten nach oben auf den Bildschirm streichen. Angewiesen sind Sie auf die Google-Suche aber nicht. Wenn Sie den Konzern eher als Datenkrake betrachten, lässt sich die Standard-Suchmaschine leicht ändern.

So legen Sie unter Android eine neue Standard-Suchmaschine fest

Laden Sie zunächst eine Suchmaschine bei Google Play herunter. In Frage kommt beispielsweise Firefox oder DuckDuckGo. Gerade letztere gilt als besonders zuverlässig, wenn es darum geht, die Privatsphäre von Nutzern zu schützen. Anschließend kehren Sie den Home-Screen Ihres Android-Gerätes zurück. Aktivieren Sie dann die Suchfunktion, indem Sie die Home-Taste gedrückt halten.

Anstatt direkt zur Google-Suche zu wechseln, werden Ihnen die neu installierten Suchmaschinen jetzt in einem Dialogfester zur Auswahl angeboten. Tippen Sie auf die Suchmaschine, die Sie nutzen wollen. Wenn die Einstellung dauerhaft vorgenommen werden soll, tippen Sie zusätzlich auf "Immer".

Google als Standard-Suchmaschine für Android festlegen

Sollten Sie später mit Ihrer Auswahl nicht zufrieden sein oder sich grundlegend wieder für Google als Standard-Suchmaschine entscheiden, können Sie die eingesetzte Suchmaschine wieder löschen. Starten Sie dazu die "Einstellungen" Ihres Android-Gerätes. Wählen Sie hier, beispielsweise bei Samsung, den Bereich "Anwendungsmanager" aus. Im rechten Teil der Oberfläche tippen Sie dann auf die Anwendung, die Sie für die Suche als Standard-App ausgewählt haben. Hier tippen Sie unter "Standardmäßig starten" auf "Standardwerte löschen". Wenn Sie jetzt wieder zur Suchfunktion des Gerätes wechseln, werden Ihnen erneut alle installierten Suchmaschinen zur Auswahl angeboten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: