Computer Praxistipps

Android: So erstellen Sie die perfekte Datensicherung in der Cloud

Lesezeit: 2 Minuten Auf dem Smartphone sammeln sich mit der Zeit viele Daten an. Wie wichtig diese Informationen sind, stellt sich meistens erst heraus, wenn sie verloren gehen. Das kann schnell passieren, wenn das Gerät plötzlich defekt ist oder gestohlen wird. Mit einer Datensicherung sind Sie auf der sicheren Seite. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, mit welchen Apps Sie zuverlässige Backups erstellen.

2 min Lesezeit

Autor:

Android: So erstellen Sie die perfekte Datensicherung in der Cloud

Lesezeit: 2 Minuten

Apple bietet seinen Nutzern durch die Kombination aus iTunes und iCloud eine sehr einfache Methode an, den Inhalt kompletter iPhones oder iPads zu sichern. Bei Google Android stellt sich das Ganze auf den ersten Blick komplizierter dar, weil es keine zentrale Backup-Lösung gibt. Mit den passenden Apps können Sie diese Funktionslücke aber problemlos schließen und Ihre Daten bequem in der Cloud speichern.

Müssen Android-Geräte für das Backup gerootet sein?

Viele Backup-Lösungen unter Android verlangen, dass Sie Ihr Smartphone vor der Datensicherung rooten. Nur so erhalten Sie die erforderlichen Rechte für das Backup. Eine prominente Backup-App, die Root-Zugriff verlangt ist Titanium Backup ? root. Das Rooten beschert Ihnen zwar mehr Einstellungsmöglichkeiten für Ihr Android-Gerät, hat aber auch einige Nachteile. Bei den meisten Herstellern erlischt durch das Rooten die Garantie. Außerdem ist das Gerät nach dem Rooten anfälliger für Schadprogramme. Die Backup-Lösungen, die wir Ihnen vorstellen, kommen daher ohne den Eingriff ins System aus.

Darum sollten Sie Android-Geräte in der Cloud sichern

Je nach gewählter Backup-Lösung haben Sie die Möglichkeit, Daten auf einer Speicherkarte und/oder in der Cloud zu sichern. Bestenfalls beherrscht eine Lösung beide Wege. In jedem Fall empfiehlt es sich aber, die Datensicherung in der Cloud abzulegen. Denn sollte das Smartphone einmal verloren gehen oder gestohlen werden, liegen die gesicherten Daten weiterhin an einem externen Ort. Die Speicherkarte, befindet sich hingegen meist im Gerät. So wäre das Backup mit dem Smartphone verloren.

So sichern Sie Ihre Daten vom Android-Smartphone in der Cloud mit MyBackup

Mit MyBackup erstellen Sie ein Backup-Set, in dem Sie bestimmen, welche Daten gesichert werden sollen. Zur Auswahl für die Datensicherung stehen Optionen, wie Kontakte und Kalendereinträge oder SMS- und MMS-Nachrichten, Anruferlisten und Systemeinstellungen. Das Backup kann auch zeitgesteuert automatisiert werden. Die Cloud-Sicherung lässt bei Dropbox, Google Cloud oder auf einem GB Speicher auf den Servern des App-Herstellers Rerware erstellen.

Neben der Gratis-Variante gibt es auch eine Pro-Version, die ca. vier Euro kostet. Während das Gratisprogramm das Backup nur auf ein Gerät zurückspielen kann, beherrscht die Pro-Variante der App auch das Überspielen auf ein anderes Smartphone. Diese Funktion ist besonders dann spannend, wenn Sie auf ein neues Android-Smartphone umsteigen. Auf gerooteten Smartphones wird der Funktionsumfang erweitert. Erforderlich ist der Eingriff aber nicht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: