Computer Praxistipps

Android Notfall-Funktionen – Schützen Sie Ihr Smartphone vor Verlust

Lesezeit: 2 Minuten Android-Smartphones sind leistungsfähig, wertvoll und klein. Anders gesagt: Sie gehen schnell verloren. Ob ein Smartphone einfach nur "verbaselt" wird oder ein Langfinger zuschlägt, in jedem Fall ist der Ärger beim Verlust eines Androiden groß. Mit der kostenlosen App "AndroidLost.com" haben Sie beste Chancen, Zeit, Geld und Nerven zu sparen.

2 min Lesezeit

Autor:

Android Notfall-Funktionen – Schützen Sie Ihr Smartphone vor Verlust

Lesezeit: 2 Minuten

Smartphones sind die "Super-Handys"

Android-Smartphones boomen, immer mehr werden die "Super-Handys" zu echten Multifunktionsgeräten. Auf Smartphones werden daher zunehmend viele persönliche und geschäftliche Daten gespeichert: Telefonnummern, Geburtstage, E-Mails, private Fotos und Videoclips, Musik oder auch vertrauliche Dokumente. Falls das Smartphone also verloren geht oder gestohlen wird, ist eine Datensicherung von größter Wichtigkeit. Aber was geschieht mit dem verloren gegangenen Androiden?

Eine Lösung: Für Smartphone-Modelle mit dem Betriebssystem Android gibt es mit Android Lost eine umfangreiche, kostenlose Notfall-Software, falls das Gerät nicht mehr auffindbar ist. Mit der App Android Lost lassen sich Android-Smartphones über jeden PC oder jedes Notebook mit Internet-Zugang fernsteuern. Die Funktionen reichen von einer SMS an eventuelle Finder bis zu umfangreichen Datenlöschungs- und Überwachungsfunktionen. Von der Fernlöschung von Daten bis zur Aktivierung der Kamera ist alles möglich.

Diese fernsteuerbaren Funktionen bietet Ihnen Android Lost

  • Eindringlicher Alarm, falls das Handy zum Beispiel nur in der Wohnung verlegt wurde. So kann es leichter gefunden werden.
  • Senden der GPS-Position an die hinterlegte Google-Mailadresse.
  • Senden einer Textbotschaft an mögliche Finder, die beim Neustart des Geräts angezeigt wird.
  • Benachrichtigung per E-Mail, falls eine andere SIM-Karte eingelegt wird, und damit Hinweise auf einen möglichen Dieb.
  • Auslesen von zuletzt gesendeten und empfangenen SMS. Diese werden an die hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.
  • Auslesen von getätigten oder empfangenen Anrufen – ebenfalls mit Benachrichtigung per E-Mail.
  • Sperren des Geräts und Ändern der PIN aus der Ferne.
  • Löschen der Inhalte von Speicherkarte und Gerätespeicher.
  • Sogar die Handy-Kameras an Front und Rückseite lassen sich unbemerkt aus der Ferne aktivieren. Je nach Situation kann der Eigentümer so ein Bild von dem Ort machen, wo er das Handy verloren hat, oder ein Foto eines mutmaßlichen Diebs.

Voraussetzung für die Nutzung von AndroidLost.com ist (neben einem Android-Smartphone) ein kostenloser Google-Account, der unter anderem für die Lokalisierung per Google-Maps erforderlich ist.

In diesen Schritten installieren und nutzen Sie Android Lost 

  1. Öffnen Sie am PC im Internet-Browser die Adresse http://www.androidlost.com/#getstarted.
  2. Dort finden Sie den QR-Code mit dem Download-Link für die einfache Installation. Alternativ benutzen Sie den dortigen Google-Market-Link.
  3. Nach der Installation starten Sie die App. Sofern das Android-Smartphone nicht in Ihrer Reichweite ist, können Sie auch mit einem anderen Phone eine SMS zu dem Gerät senden, die den Text "androidlost register" sendet.
  4. Loggen Sie sich dann in Ihren Google-Account ein und bestätigen Sie, dass AndroidLost die Berechtigung zum Zugriff auf Ihr Google-Konto erhält.
  5. Sie erhalten auf Ihrem Android-Smartphone eine Nachricht, dass das Gerät an das System angehängt wurde. Um per Fernsteuerung das Smartphone auch zu verriegeln oder zu löschen, müssen Sie auf "Request Administrator rights" tippen und mit "Aktivieren" die aufgeführten Vorgänge als rechtmäßig anerkennen.
  6. Tippen Sie abschließend auf "Exit", das war’s. Trinken Sie eine Tasse Kaffee (oder Ihr alternatives Lieblingsgetränk) und laden die Webseite im Browser ab und zu neu. Im Test war der Account nach einer Minute aktiv und die Verbindung zwischen Google E-Mail-Account und AndroidLost war hergestellt. Sie erhalten dann eine "Congratulation"-Nachricht.
  7. Nun können Sie am PC oder Notebook sich dem Menü "Controls" zuwenden, und damit beginnen, Ihr Smartphone mit den beschriebenen Möglichkeiten fernzusteuern und zu überwachen. Das sollten Sie in jedem Fall etwas üben, um die tatsächlichen Effekte auf Ihrem Android-Smartphone kennen zu lernen.

Als Alternative zu Android Lost bietet der Android Market gleich mehrere Apps an, die aber entweder kostenpflichtig sind oder bei der Beurteilung durch die Anwender deutlich schlechter eingestuft werden.

Wichtig: Ganz gleich, welche App mit Schutzfunktionen Sie einsetzen, diese Apps dürfen nicht missbraucht werden! Es ist strafbar, solche Apps auf Smartphones anderer Eigentümer zur heimlichen Überwachung zu installieren.

Tipp: In diesem experto-Beitrag erfahren Sie zudem, wie Sie mit Ihrem Androiden kostenlos telefonieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: