Gesundheit Praxistipps

Ananas schützt das Herz und verblasst Altersflecken

Lesezeit: 2 Minuten Ananas, die süße tropische Frucht, ist mittlerweile das ganze Jahr bei uns verfügbar. Man sollte regelmäßig frische und reife Ananas essen, denn diese befreit auch von Schlacken und hilft gegen Halsschmerzen. Erfahren Sie hier außerdem, wie Ananas Altersflecken verblassen lässt.

2 min Lesezeit
Ananas schützt das Herz und verblasst Altersflecken

Ananas schützt das Herz und verblasst Altersflecken

Lesezeit: 2 Minuten

Die Pflanze

Ananas, die Königin der Tropenfrüchte stammt ursprünglich aus Südamerika und Hawaii. Heuzutage wächst sie dort, wo es das ganze Jahr über warm ist und subtropischer Regen fällt. Die Ananas enthält sehr viele Vitamine (außer Vitamin B12, Vitamin E und Biotin) sowie 16 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente. Der sehr hohe Gehalt an Bromelain macht sie zu einem außergewöhnlich guten Heilmittel.

Heilende Wirkung von Ananas

Die Frucht der Ananas enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme und hat folgende heilende und vorbeugende Wirkungen:

Bei äußerlicher Anwendung

  • bleicht Altersflecken und kann diese sogar ganz verschwinden lassen (äußere Anwendung)
  • löst alte Hautzellen auf und spendet Feuchtigkeit, ideal zur Zellerneuerung

Bei innerlicher Anwendung

  • wirkt stark basisch und kann Säure-Basenhaushalt regulieren, vor allem bei Übersäuerung
  • hilft den Körper von Schlacken zu befreien
  • entlastet die Bauchspeicheldrüse
  • entzündungshemmend
  • löst Blutgerinnsel auf und schützt das Herz
  • wirkt Blut verdünnend
  • Blutdruck senkend
  • gegen Darm- und Magenprobleme
  • verdauungsfördernd
  • ideal für Menschen, die zu wenig Magensäure bilden
  • gegen Nierensteine und Nierenentzündungen
  • gegen Blasenentzündungen
  • lindernd bei Scharlach
  • hilft bei Halsschmerzen
  • beugt Arteriosklerose und Gelenkbeschwerden vor
  • Eiweißverdauung wird gefördert durch das enthaltene Bromelain

Ayurvedische Wirkung der Ananas

Isst man die reifen Früchte der Ananas, dann sind sie förderlich für den Fluss der Nahrungssäfte im Körper.

  • Pitta: keine saure Ananas verzehren
  • Vata: Ananas wirkt positiv
  • Kapha: besser auf Ananas verzichten

So verwenden Sie Ananas gegen Halsschmerzen

Trinken Sie den Saft der Ananas in kleinen Schlucken. Kauen Sie kleine Ananasstücke über längere Zeit (mind. 5 min) und spucken sie die Stücke dann aus.

Folgende Personen sollten beim Verzehr von Ananas aufpassen

Durch den hohen Säureanteil kann die Magenschleimhaut angegriffen werden. Deswegen sollten Menschen mit empfindlichem Magen Ananas in Maßen verzehren und nur die reifen und richtig süßen Früchte essen. Das Gleiche gilt für Leberkranke. Auch Schwangere sollten lieber auf zu viel Ananas verzichten, da diese entkrampfend wirkt und eine abtreibende Wirkung besitzt.  

Tipps zum Einkauf und zur Lagerung der Ananas

  • auf reife Früchte achten (Blätter kann man leicht abzupfen)
  • dunkle Ananas haben eine höhere Qualität
  • unreife Ananas reift schlecht nach und kann den Zahnschmelz schädigen
  • kühl, aber nicht im Kühlschrank lagern, da sonst die Vitamine und das Bromelain zerstört wird

Artikel, die Sie interessieren könnten

Bildnachweis: 5second / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: