Haus & Garten Praxistipps

Alternativen zur Thuja: Welche Pflanzen sind für Ihren Garten geeignet?

Lesezeit: 1 Minute Pflanzen wie die Thuja vereinen drei wichtige Eigenschaften. Daher ist es auf der Suche nach Alternativen hilfreich, sich zu überlegen: "Welche Eigenschaft ist mir am wichtigsten?". Dann eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten und die Auswahl ist groß.

1 min Lesezeit
Alternativen zur Thuja: Welche Pflanzen sind für Ihren Garten geeignet?

Alternativen zur Thuja: Welche Pflanzen sind für Ihren Garten geeignet?

Lesezeit: 1 Minute

Welche Pflanzen sind nun für Ihren Garten geeignet, als Alternative zur Thuja?

Diese Fragen können dabei helfen:

  • Möchten Sie einen Sichtschutz, auch im Winter?
  • Oder ein Naturgehölz?
  • Suchen Sie eine Hecken- oder Solitärpflanze (also eine einzelne Pflanzengruppe, die einen Akzent im Garten setzen soll)?
  • Wie hoch sollen die Pflanzen werden?
  • Lieben Sie eher einen Formschnitt oder freiwachsende Gehölze?

Alternativen zur Thuja: Diese Pflanzen werden gerne als Hecken verwendet, entfalten sich aber fast besser als Einzelpflanze

  • Fichten
    Im Grunde sind Fichten keine Heckenpflanzen sondern Großbäume. Sie verkahlen im Lauf der Jahre von Innen und sehen nicht mehr schön aus. Fichten sind als immergrüne Pflanzeninseln im hinteren Gartenteil geeignet, werden aber gerne auch als hohe Hecken eingesetzt.
  • Zypressen
    Zypressen ähneln in Form und Aufbau der Thuja. Bei uns kommen nur die Scheinzypressen vor, echte Zypressen würden unsere Winter nicht überleben. Sie werden aufgrund Ihrer Gelb- oder Blaufärbung gerne als Heckenpflanzen eingesetzt. Dann sollten sie aber ein bis zwei Mal pro Jahr geschnitten werden, da sie auch dazu neigen, von innen zu verkahlen.
  • Buchsbaum
    Der Buchsbaum bleibt in der Regel niedriger, da er nicht so schnell wächst. Er ist aber ebenso schnittverträglich und bestens für formgenaue Hecken oder Solitärs geeignet.

Alternativen zur Thuja: Heimische Pflanzen geben dem Garten einen naturnahen Charakter

Hainbuchen sind nicht echt wintergrün. Da ihre Blätter aber im Herbst nicht abfallen, sondern trocken an der Pflanze bleiben, liefern sie auch im Winter einen wunderbaren Sichtschutz. Die Hainbuche ist ein heimisches Gehölz und bringt wie der Liguster einen natürlichen Charakter in den Garten.

Bildnachweis: rlat / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):