Hobby & Freizeit Praxistipps

Alte Kleidung: Nicht wegwerfen, sondern aufpeppen!

Lesezeit: 2 Minuten Im Laufe der Zeit sammeln sich in vielen Kleiderschränken eine Menge Klamotten an. Die Meisten davon wird man sicherlich im aktuellen Zustand nicht mehr tragen, aber wegwerfen möchte man sie meist auch nicht. Die Idee: Man könnte einfach am Zustand der Kleidung etwas ändern! Dafür braucht man nur ein wenig Material, Zeit und Kreativität.

2 min Lesezeit
Alte Kleidung: Nicht wegwerfen, sondern aufpeppen!

Alte Kleidung: Nicht wegwerfen, sondern aufpeppen!

Lesezeit: 2 Minuten

Knöpfe: Kleine Details mit großer Wirkung

Man kann alte Kleidung neu gestalten und aufpeppen. Oftmals sind es die kleinen Details, die Dinge verändern können – So auch in der Mode. Ältere Kleidungsstücke können beispielsweise mit ein paar neuen Knöpfen in neuem Glanz erstrahlen. Hierzu müssen zuerst die alten Knöpfe vorsichtig entfernt werden. Dann können mit ein paar Nadelstichen einfach neue Knöpfe zum Einsatz kommen.

Das klingt im ersten Moment vielleicht ein wenig unspektakulär, aber die Wirkung kann wirklich verblüffend sein. Vor Allem sehr knallige und farbige Knöpfe sind derzeit im Trend und können an fast jedes Kleidungsstück angebracht werden,  selbst da, wo vorher vielleicht noch keine Knöpfe waren. So lassen sich Knöpfe beispielsweise auch auf Taschen anbringen oder setzen auf einem Hosenbein frische Akzente, sogar ganze Muster können mit Knöpfen kreiert werden.

Wer besonders gut mit der Nähmaschine umgehen kann, kann sich auch einen neuen Reisverschluss in die Kleidung einnähen. Denn auch hier gibt es mittlerweile farbige Vertreter, die einfach als modisches Highlight genutzt werden können. Generell können alte Kleidungsstücke auch zweckentfremdet werden: So lässt sich zum Beispiel mit ein wenig Geschick aus einem alten Mini-Jeansrock eine modische Handtasche zaubern. Genaue Anleitungen hierzu finden sich im Internet.

Der eigenen Kreativität freien Lauf lassen

Helle Stoffe lassen sich in der Regel viel besser und auch vielseitiger Gestalten als dunklere Stoffe, denn bei einem hellen Kleidungsstück können auch unter anderem Textilfarben zum Einsatz können. So können die alten Kleidungsstücke einfach mit einem Motiv nach Wahl bemalt werden. Man kann mit dieser Methode ganz einfach individuelle Kleidungsstücke kreieren, die zusätzlich noch mit anderen Akzenten versehen werden können.

So können beispielsweise auch Nieten, Perlen oder einfach Schmuck, den man nicht mehr tragen möchte, verwendet werden. Der eigenen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, alte Kleidung wieder salonfähig zu machen.

Vielleicht möchte man das Umstylen der Kleidung ja auch unter ein spezielles Motto stellen. So könnten beispielsweise ein Rocker-Look oder der angesagte Vintage-Style ganz einfach aus alten Kleidungsstücken gezaubert werden. Wer auf der Suche nach passenden Ideen und Anleitungen ist, kann auch das Internet zur Hilfe nehmen. Denn hier finden sich immer eine Menge Ideen und auch genaue Schnittmuster oder Motive.

Generell gilt jedoch, dass bereits kleine Veränderungen aus einem alten Kleidungsstück einfach etwas ganz Neues machen können. Dabei sollte man es mit dem Umstylen aber auch nicht übertreiben, sonst könnte das Teil überladen wirken.

Bildnachweis: walle16  / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: